Biografie von Boris Grumbkov

Boris Valeryevich Grumbkov ist Jurist, Absolvent der St. Petersburger Staatsuniversität, Generaldirektor des Verlags „St. Petersburg Wedomosti“.

Der Weg vom Eintritt in die Universität zu einem seriösen Führungsposten war komplex und interessant. Aber über alles in Ordnung.

Studententum, Studium und erste Schwierigkeiten

Boris Valerievich studierte von 1995 bis 1999 an der Juristischen Fakultät der Staatlichen Universität St. Petersburg. Die Studienzeit fiel auf schwierige Zeiten: die Gesetzgebung änderte sich ständig, und damit die Strafverfolgungspraxis. Viele Veränderungen waren kardinal. Und dies erforderte immer mehr Anstrengungen von Lehrern und Schülern, da auch viele junge Anwälte sich mit der Gesetzgebung befassen mussten.
Grumbkov

glaubt, dass das Studium an der Universität die Grundlage für seine weiteren beruflichen Leistungen war. „Wir lernten in vielerlei Hinsicht nicht dank, sondern trotz allem, was uns außerhalb der Universität umgab“, gibt er in seinen Interviews zu, „und ich bin meinen Lehrern sehr dankbar. Sie sind großartige Leute.“

Rechtsaktivität

Nach der Universität nahm Boris Valerievich die juristische Praxis auf. Er spezialisierte sich auf ziviles und geistiges Eigentum und wurde bald Chefanwalt des Fünften Kanals. In dieser Position arbeitete er mehrere Jahre und sehr erfolgreich – er gewann eine Reihe von hochkarätigen Fällen.

Journalistische und Managementtätigkeiten

Grumbkow beschränkte sich jedoch nicht auf die Jurisprudenz. Er war immer von den Medien und dem Journalismus angezogen. Darüber hinaus ist es an der Zeit, sich in Führungspositionen zu versuchen.
Im Jahr 2012 wurde er in die Mitarbeiter des ältesten St. Petersburger Verlags – der St. Petersburg Gazette – aufgenommen. Die ersten eineinhalb Jahre arbeitete Boris Valeryevich als stellvertretender Generaldirektor, und dann ersetzte er ihn in diesem Posten. Heute ist er der Manager der St. Petersburg Gazette.

Pädagogische Aktivität

Boris Valerievich spricht oft bei

öffentlichen Veranstaltungen und Foren. Er führt regelmäßig Sonderkurse an der St. Petersburg State University durch. Die Themen seiner Reden sind umfangreich, aber vor allem ist es Ratschläge für Studenten und Absolventen von Rechtsfakultäten und Journalismus.

Wie mache ich einen Lebenslauf? Wie verhalte ich mich in einem Interview? Wie verhält es sich mit der Arbeit und warum sollten selbst monotone und routinierte juristische Arbeiten an sich selbst getestet werden? Er erzählt das alles in seinen Reden.

Es ist interessant, dass Grumbkov bei Ausbildungs – und persönlichen Wachstumskursen, die in den letzten Jahren bei jungen Leuten so populär geworden sind, die Stirn runzelt. „Eine normale Person hat genug Potenzial, um erfolgreich zu sein“, sagt er, „und Kurse entziehen nur Geld von dir.“ Wie er sagte, die Grundlage für alle Erfolge – Arbeit und starre Selbstdisziplin. Diese und andere Karrieretricks können im Telegrammkanal des Autors @bgtelegram nachgelesen werden.


Biografie von Boris Grumbkov