Biografie von Enzo Ferrari

Enzo Anselmo Ferrari ist der Designer, der Gründer des Automobilunternehmens und Rennstalls „Ferrari“.

Enzo wurde am 18. Februar 1898 in Modena, Italien, geboren. In der Biographie von Enzo Ferrari haben die Maschinen immer einen Ehrenplatz eingenommen. Seit 1919 begann er am Motorsport teilzunehmen. Dann wurde er Testpilot von „Alfa Romeo“. Nach vielen Jahren fruchtbarer Arbeit wurde Enzo zum Direktor der Sportabteilung ernannt. Jedoch wurde die Position nicht die Grenze für die Aktiven, hungrig nach Geschwindigkeit und die Siege von Ferrari.

1929, in der Biografie von Ferrari, geschah das wichtigste Ereignis – er gründete seine eigene Gesellschaft „Scuderia Ferrari“. Noch bevor Ferrari anfing, Autos zu entwerfen, träumte er von den Rennerfolgen seines Teams. Und sie warteten nicht länger. Einer der Besten war der Rennfahrer Tazio Nuvolari. Zum ersten Mal in der Biographie von Enzo Ferrari nahm sein Team 1950 an der Formel 1 teil. Im folgenden Jahr gewann das Team den Wettbewerb.

Fasziniert vom Rennsport, entwarf Ferrari nur Autos für solche Wettbewerbe. Dann begann, schon weit bekannt zu sein, Maschinen für den normalen Bedarf zu produzieren. Aber Ferrari-Autos unterschieden sich immer von anderen. Enzo stattete sie mit leistungsstarken Motoren aus, entwickelte darüber hinaus ein Sportdesign, sowohl außerhalb als auch innerhalb der Kabine.


Biografie von Enzo Ferrari