Biografie von Henri Cartier-Bresson

Henri Cartier-Bresson – Französischer Fotojournalist, wurde in der Nähe von Paris geboren.

Biografie Cartier-Bresson ist bekannt für seine viele unvergesslichen Bilder von Persönlichkeiten und Ereignissen des 20. Jahrhunderts bekannt. Nach dem Studium der vom Surrealismus Malerei und beeinflusste, er im Jahr 1931 begann seine Karriere als Fotograf. Mit einfachen Techniken bediente Cartier-Bresson mit einwandfreier Zusammensetzung.

Fotos sind oft schön Henri, weil er in der Lage war, „den Moment zu fangen“ und Rush Zeit passieren. Oft Bilder von Cartier-Bresson aus 35-mm-Kamera, waren ohne Rahmen, ungeregelt.

Er konnte Zeugnis ablegen, viele historische Ereignisse seiner Zeit fotografieren. Beginnend mit dem Spanischen Bürgerkrieg, der Teilung Indiens, der Chinesischen Revolution, vor dem Studentenaufstand in Frankreich 1968. Darüber hinaus hat Henri Cartier-Bresson... für seine Biographie zahlreiche Fotografien der Besetzung Frankreichs durch Deutschland 1944 nach der Flucht aus dem Nazi-Gefangenenlager gemacht. Er war auch einer der Organisatoren von Untergrundvereinigungen von Fotografen.

Cartier-Bresson hat viele Bücher mit Fotos veröffentlicht. Zum Beispiel: “Der entscheidende Moment”, “Menschen von Moskau”, “China in Transition”, “Die Welt von Henri Cartier-Bresson”, “The Face of Asia”, “über Russland”, “Henri Cartier-Bresson: Fotograf” ..

Als einer der Gründer der Agentur “Magnum” hat er sich in den frühen 1970er Jahren von der Fotografie entfernt. Seitdem widmet sich Henri Cartier-Bresson in der Biographie dem Zeichnen.

Neues Feature! Die durchschnittliche Note, die Schüler in der Schule für diese Biografie erhalten haben. Bewertung anzeigenDanke für Likes. Durchschnittliche Bewertung: 3 Punkte. Gesamt erhaltene Bewertungen: 1.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Biografie von Henri Cartier-Bresson