Biografie von Jan van Eyck

Jan Van Eyck ist ein flämischer Maler, Bruder von Hubert van Eyck. Von den beiden Brüdern war der ältere Hubert weniger berühmt. Auf die Biografie von Hubert van Eyck wenig verlässliche Information.

Jan van Eyck war ein Künstler am Hof ​​von John of Holland und Philip von Burgund. Während des Dienstes des Herzogs von Philipp unternahm Jan van Eyck mehrere geheime diplomatische Reisen. Im Jahr 1428 in der Biographie von Van Eyck eine Reise nach Portugal, wo er ein Porträt der Braut Philip gemalt – Isabella.

Eycks Stil basierte auf der impliziten Kraft des Realismus und diente als wichtiger Ansatz in der spätmittelalterlichen Kunst. Die herausragenden Leistungen der realistischen Richtung, wie die Fresken von Tommaso da Modena in Treviso, arbeiten Robera Kampena, den Stil Yana Van Eyck beeinflusst. Mit Realismus experimentierend, erzielte Jan van Eyck erstaunliche Genauigkeit, einen ungewöhnlich angenehmen Unterschied zwischen der Qualität der Materialien und natürlichem Licht. Dies lässt uns annehmen, dass seine sorgfältige Beschreibung der Details des täglichen Lebens in der Absicht erfolgte, die Herrlichkeit der Schöpfungen des Herrn zu reflektieren.

Einige Schriftsteller schreiben Jan van Eyck fälschlicherweise die Entdeckung der Technik der Ölmalerei zu. Zweifellos spielte er eine Schlüsselrolle bei der Verbesserung dieser Technik und erreichte mit seiner Hilfe beispiellosen Reichtum und Farbsättigung. Jan van Eyck entwickelte die Technik des Ölschreibens. Nach und nach erreichte er eine pedantische Genauigkeit bei der Darstellung der Welt der Natur.

Viele Anhänger kopierten erfolglos seinen Stil. Die besondere Qualität der Arbeit von Jan van Eyck war die schwierige Nachahmung seiner Werke. Sein Einfluss auf die nächste Künstlergeneration in Nord – und Südeuropa kann nicht überbetont werden.... Die ganze Entwicklung der flämischen Künstler des 15. Jahrhunderts hatte einen direkten Eindruck von seinem Stil.

Unter den Werken von Van Eyck, die überlebt haben, ist der “Genter Altar” der größte – in der Kathedrale von Saint Bavon in Gent, Belgien. Dieses Meisterwerk wurde von zwei Brüdern, Jan und Hubert, geschaffen und 1432 fertiggestellt. Die Tafeln des Äußeren zeigen den Tag der Verkündigung, als der Engel Gabriel die Jungfrau Maria besuchte, sowie die Bilder von Johannes dem Täufer, Johannes dem Evangelisten. Das Innere des Altars besteht aus “Lamm-Anbetung”, die eine herrliche Landschaft enthüllt, sowie über Abbildungen, die Gottvater nahe der Jungfrau, Johannes der Täufer, Engel, die Musik spielen, Adam und Eva zeigen.

Jan van Yayk schuf viele prächtige Porträts, die berühmt durch Kristall Objektivität, Genauigkeit Graphen in meinem ganzen Leben. Unter seinen Bildern: das Porträt eines unbekannten Mannes Porträt eines Mannes in einem roten Turban, Portrait Yana De Liyuv in Wien Porträt seiner Frau Margaretha van Eyck in Brügge. Das Hochzeitsbild “Giovanni Arnolfini und seine Braut” zeigt zusammen mit den Figuren ein ausgezeichnetes Interieur.

In der Biographie von van Eyck lag das besondere Interesse des Künstlers immer auf dem Bild der Materialien und der besonderen Qualität der Stoffe. Seine unübertroffene technische Begabung zeigte sich besonders deutlich in zwei religiösen Werken – “Unsere Liebe Frau von Kanzler Rolen” im Louvre, “Unsere Liebe Frau von Canon van der Pale” in Brügge. In der National Gallery of Arts in Washington wird das Gemälde “Annunciation” präsentiert, das der Hand von van Eyck zugeschrieben wird. Es wird angenommen, dass einige unvollendete Gemälde von Jan van Eyck Petrus Christus beendet haben.


Biografie von Jan van Eyck