Biografie von Joe DiMaggio

Joe DiMaggio ist ein Baseball-Spieler, geboren am 25. November 1914 in der Stadt Martinez, Kalifornien, starb 1999 an Krebs. Bekannt als „Joltin ‚Joe“ – der legendäre Mitspieler der Yankees.

Joe DiMaggio gilt als einer der begabtesten Schläger in der Baseballgeschichte. Ted Williams nannte ihn einmal „den größten Universalspieler, den ich je gesehen habe“. Center-Spieler „New York Yankees“ DiMaggio war bekannt für seine beeindruckenden Schläge in 56 Spielen von 1941. Solche Indikatoren bleiben bisher Rekord für die Major League Baseball.

Attraktives Benehmen und herausragendes Talent machten den Baseballspieler zu einem beliebten Helden seiner Zeit. Er erhielt den Spitznamen „Joltin ‚Joe“ und „The

Yankee Clipper“. Der Baseballspieler spielte alle 13 Spielzeiten für die Yankees in der großen Liga vor seiner Abreise im Jahr 1951.

Joe DiMaggio heiratete 1954 die Schauspielerin Marilyn Monroe. Seine ununterbrochene Hingabe nach der Scheidung war legendär: Nach dem Tod von Monroe im Jahr 1964 schickte er jede Woche Blumen zu ihrem Grab. In den 1970er und 1980er Jahren war DiMaggio ein leicht erkennbarer Fernsehwerber für Kaffeeautomaten.

Im Jahr 1955 wurde Joe DiMaggio in die National Baseball Hall of Fame gewählt.

Zusatzinformation: DiMaggio trug Uniformnummer 5, schlug und warf mit der rechten Hand. In der Biografie von Joe DiMaggio für drei Jahre wurde die Baseballkarriere während des Zweiten Weltkrieges durch Dienst in der Armee unterbrochen. Das Schicksal von DiMaggio wurde das Thema für die Arbeit von Richard Ben Kramer „Das Leben eines Helden“. Der berühmte Satz „Wo bist du hingegangen, Joe DiMaggio?“ Aus dem Liedduett „Simon und Garfankel“ ging „Mr. Robinson“. In einem kurzen Broadway-Stück „Marilyn“ im Jahr 1983 wurde die Rolle von DiMaggio von Scott Bakura gespielt. Die Inschrift auf dem Grabstein von DiMaggio lautet „Die Verkörperung von Anziehungskraft, Würde und Anmut…“. Andere bemerkenswerte New York Yankees Spieler schlossen Babe Ruth, Lou Gurig, Mickey Mantle, Jim Boughton ein.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Biografie von Joe DiMaggio