Biografie von Marc Chagall

Marc Chagall ist ein russischer Künstler.

1907 verließ er seine Heimatstadt Witebsk, nachdem er nach St. Petersburg gezogen war. Dort, in der Biografie von Chagall, wurde das Training unter der Leitung von L. N. Bakst durchgeführt. 1910 begann er in Paris, die charakteristischen Merkmale des Kubismus in seinem expressionistischen Stil zu absorbieren. Chagall gilt als Vorbote des Surrealismus.

Nach einigen Jahren in Russland zog er 1922 nach Frankreich, wo er den größten Teil seines Lebens verbrachte. Er wiederholte oft Themen aus jüdischem Leben und Folklore. Darüber hinaus hat der Künstler sehr gerne florale, animalische Symbole in seinen Leinwänden verwendet.

Zu seinen frühen frühen Arbeiten gehören hauptsächlich Fresken für das jüdische Staatstheater. Unter anderen bekannten Werken in der Biographie von Mark Chagall: „Ich und das Dorf“, „Der Rabbi von Witebsk“.

Chagall entwickelte Kulissen und Kostüme für Strawinskys „Firebird“ Ballett. Zwölf Buntglas Chagall, symbolisiert die Familien von Israel, wurden in Paris, New York gezeigt. Danach wurden die Glasfenster im medizinischen Zentrum von Hadassah in Israel installiert.

Auch in der Biographie von Mark Chagall wurden zwei riesige Fresken für das Metropolitan Opera Theatre aufgeführt. Sie symbolisierten die Quellen, den Triumph der Musik, wurden 1966 gegründet. Die meisten Werke des Autors werden mit herausragendem Einfallsreichtum und Geschick ausgeführt. Darüber hinaus illustrierte Chagall viele Bücher, darunter Gogols Tote Seelen, Lafoten Fabeln und die Bibel. 1973 wurde in Nizza ein Museum seiner Werke eröffnet.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Biografie von Marc Chagall