Die Komposition von Levitans Gemälde “Frühling in Italien”

Da ist dieser Maler hat zwei wundervolle Landschaften und beide sind Italien gewidmet, und um genau zu sein, der Frühling in Italien.

Eigentlich ist der Frühling überall eine wunderbare Zeit des Jahres. Aber Levitan offenbart uns den italienischen Frühling, was bedeutet, dass etwas in ihm ist.

Zwei Landschaften, entstanden in einem Jahr und fast am selben Ort, in den Bergen, aber sie sind anders.

Auf der ersten Leinwand sinken höchstwahrscheinlich schon Sonnenuntergang und blühende Bäume allmählich in die Dunkelheit. Aber die Sonne erhellt noch immer die fernen Schneegipfel, und die Dämmerung senkt sich allmählich auf die Berge. Schön? Ja. Aber wir können davon ausgehen, dass die Wolken plötzlich im absolut blauen Himmel erschienen und ihre Schatten auf dem Boden zu “rennen” begannen. Vielleicht ist dies der Fall, in diesem Land ändert sich das Wetter manchmal sehr schnell, wie die Menschen in diesen Gegenden.

Auf der zweiten Leinwand ist eigentlich das Gleiche, aber nur dieses Mal ist die... Sonne noch nicht untergegangen und daher ist die Landschaft hell genug, sonnig. Die Landstraße, irgendwo weit weg, die grünen Hügel ganz oben. Und natürlich der Schneeberg, der mit seinem schneeweißen Glanz glänzt. Riot von Farben, sogar auf der ersten Leinwand, in dunklen Tönen, blass rosa-weiß blühende Apfelbäume sind deutlich sichtbar. Es sieht von außen sehr schön aus und vor allem wildromantisch.

Levitan blieb sich treu und konnte auch hier in Italien alle Erwartungen übertreffen. Dennoch sind seine russischen Landschaften unvergleichlich. Es ist wahr, dass Levitan seine Heimaträume viel besser und interessanter geschrieben hat. Aber immerhin ist es das nicht, aber selbst in der italienischen Provinz fand er eine Farbenpracht und konnte so wunderschön und emotional mit allen Farben der warmen Farben übermitteln.

Das ist es, was unsere Augen anzieht – Farben, von Dunkelgrün bis Kristallweiß. Und das ist natürlich seine europäische Hymne an den Frühling, die immer und überall ist und wahrscheinlich immer sein wird.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Die Komposition von Levitans Gemälde “Frühling in Italien”