Eine Komposition basierend auf Vasnetsovs “Wintertraum”

Im Bild “Wintertraum” zeigt AM Vasnetsov den Rand des Winterwaldes. Auf der linken Seite sind links vom Schlitten freie Weglinien zu sehen, die auf das etwas sichtbare Dorf in der Ferne gerichtet sind. Der Schnee liegt sanft mit einer großen flauschigen Decke auf den zottigen Pfoten der hohen ausdauernden und sehr kleinen, frisch gepflanzten Fichte.

Es herrscht eine klingende Stille, die leicht durch das Rascheln eines fallenden Astes oder ein Knirschen von Schnee unter den Füßen eines vorbeilaufenden Hasen gebrochen werden kann. Die Tiefe des Waldes, der sich auf der rechten Seite befindet, lockt und macht gleichzeitig ein wenig Angst.

Es ist... schon Abend. Der Orange-Zitronenton des Himmels verwandelt sich sanft in bläuliche Schattierungen von Schneewehen. Ruhe und Stille herrschen. Die Arbeit kennzeichnet inhärente Merkmale der Moderne. Dies wird dadurch bewiesen, dass dem Bild etwas Künstlichkeit und Fabelhaftigkeit verliehen wird, und dass den einzelnen Elementen des Bildes Volumen hinzugefügt wird.

Der Autor fügte einigen Details des Bildes spezielle Farbdetails hinzu und ordnete deren Umrisse zu. Aus diesem Grund beginnt sofort die Flaumigkeit von Schnee und strengen Frost zu fühlen. Ich will Schneebälle spielen und einen Schneemann machen. Der Autor hat es geschafft, die Tiefe und die Gefühle in dieser Arbeit zu verraten.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Eine Komposition basierend auf Vasnetsovs “Wintertraum”