Komposition auf dem Gemälde von Kozlovsky “Still Life”

Ivan Ivanovich Kozlovsky – der berühmte n Künstler des neunzehnten Jahrhunderts. Er schuf viele bemerkenswerte Werke, unter denen noch Stillleben bekannt sind. Eines der Gemälde heißt “Still Life”. Sie können auch einen anderen Namen für diese Arbeit finden – “Stillleben mit Kürbis, Früchten und Blumen”. Diese Arbeit wurde im Jahr achtzehn und achtundfünfzig Jahren geschaffen.

Auf dem Bild ist wirklich ein Kürbis, Früchte und Blumen gezeichnet. Sie liegen auf einem schönen Tisch mit einer geschnitzten Tischplatte. Es gibt viele Früchte. Hier, und Trauben, und rote Johannisbeeren und Pflaumen, weiß und schwarz, und Pfirsiche. Eine wahre Fülle. Unter all diesem Glanz herrscht der Kürbis. Es ist gekerbt, und deshalb ist das Fleisch deutlich sichtbar, gelb, saftig, hell.

Neben dem Kürbis ist eine Vase. Und es hat weiße Rosen, so zart und schön. Es gibt andere Blumen in der Vase. Vor allem aber sind Rosen auffällig. Der Künstler malte jedes Blütenblatt und füllte es mit hellem Sonnenlicht. Frucht und Kürbis funkeln auch in der Sonne.

Riesige Pinsel aus Trauben, weiß und blau, nah und ein Teil des Kürbis, weil ein Bündel genau darauf passte, und Pfirsiche. Jede Beere glüht und winkt, um es zu essen. Es kann gesehen werden, dass die Frucht kürzlich gebrochen... ist. Faltblätter sind noch nicht an den Zweigen verwelkt. Pfirsiche setzen ihre orangefarbenen Flanken in die Sonne. Die schwarze Pflaume leuchtet, als wäre sie gerade poliert worden. Und durch das saftige Fruchtfleisch einer weißen Pflaume scheint es, sogar der Knochen scheint – so fällt helles Sonnenlicht auf die Frucht.

Es scheint, dass die Sonne, die durch den Raum wandert, diesen Tisch aus der Dunkelheit schnappte, das geöffnete Bild bewunderte und vergaß, dass es notwendig ist, überall zu scheinen. Nur Blumen, ein Kürbis, die gleiche Farbe wie die Sonne und schöne Früchte existieren in dieser Welt. Der Rest ist in Dunkelheit gehüllt. Aus der Tatsache, dass die fruchtig-pumpkin-florale Fülle vor dem Hintergrund einer dunklen Wand gezeichnet wird, wirkt ihre Farbe noch heller, gesättigter.

II. Kozlowskij hat jedem Blatt, jeder Beere so liebevoll vorgeschrieben, daß es keinen Zweifel daran gibt, daß er selbst das Bild bewundert, das er geöffnet hat. Er ist angezogen von der Fülle der Farben, der Saftigkeit und Frische der auf den Tisch gelegten Gegenstände. Der Sommer mit der hellen und warmen Sonne, dem schmackhaften Gemüse und den Früchten schenkt dem Menschen die Freude nicht nur aus der Sättigung, sondern auch aus der Betrachtung der Schönheit der umgebenden Welt.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Komposition auf dem Gemälde von Kozlovsky “Still Life”