Komposition auf Vasnetsovs Gemälde “Kashchei der Unsterbliche”

Auf dem Bild von Vasnetsov “Koshchei der Unsterbliche” sehen wir Koshchei selbst und die schöne Prinzessin, eingesperrt. Offensichtlich stahl der alte Mann das Mädchen und forderte sie auf, ihn zu heiraten. Wie Sie sehen können, gibt die Prinzessin ihm keine Zustimmung, Koshchei ist von ihr angewidert, weil sie ihn nicht einmal ansieht.

Der Bösewicht sieht schrecklich und unangenehm aus. Sein Gesicht ist hässlich, seine Augen wölben sich und sein graues, struppiges Haar hängt hässlich. Das Erscheinen von Koshchei dem Unsterblichen spiegelt die Essenz dieses literarischen Charakters wider: Er ist alt, böse, gerissen.

Der Künstler malte Koshcheis Höhle in düsteren Tönen, um seinen... bösen Charakter zu unterstreichen. Der Raum ist dunkel, unbequem. Aber gleichzeitig sehen wir, dass der alte Bösewicht reich ist: überall Truhen mit Gold, luxuriöse Kleidung.

Das Bild der jungen Prinzessin bildet einen hervorragenden Kontrast zu Koshchei. Die Gesichtszüge sind weich und rund, die Haut ist weiß und zart, das Mädchen ist jung und schön. Wenn Sie sorgfältig die Augen des Mädchens betrachten, dann können Sie in ihrem Blick die Hoffnung auf Befreiung sehen.

Obwohl das Bild den tragischen Moment eines Märchens darstellt, wissen die Zuschauer, dass bald ein glückliches Ende kommen wird. Koschey wird besiegt, denn das Gute überwindet immer das Böse.


Komposition auf Vasnetsovs Gemälde “Kashchei der Unsterbliche”