Konsolidierung des Gemäldes von Kramskoy “Kramskoy, ein Porträt ihrer Tochter schreibend”

Dieses Gemälde ist ein Selbstporträt, das 1884 geschrieben wurde. Dies war das letzte Werk des Künstlers in diesem Genre, geschrieben in Südfrankreich, am Ufer des Azurblauen Meeres. Dort empfahl Doktor Botkin, zum Künstler zu gehen. Kramskoy war krank und musste behandelt werden, in seiner Freizeit schaffte er es, mit seiner Tochter zu zeichnen.

Das Bild verzaubert uns mit seiner warmen und hellen Stimmung. Es zeigt die Figur eines alternden Künstlers, der ein Porträt seiner Tochter Kramskoy malt und sich selbst auf dem Boden eines Turns sitzend darstellt. Auf dem Porträt zeichnet der Künstler ein Bild eines jungen Mädchens mit weißem Hut. Das Portrait ist noch nicht fertig, was ein Gefühl von Natürlichkeit erzeugt.

Das Bild ist nicht nur mit Freundlichkeit gefüllt, es ist immer noch Zärtlichkeit und Liebe darin, es ist dank dieser Gefühle, dass das Bild mit Leben erfüllt ist. Kramskoy, die sich in der Bewegung porträtiert, gibt uns die Gelegenheit, Beobachter des Prozesses zu werden und ihr... persönliches Leben aufzudecken. Das Bild ihrer Tochter ist abgebildet. weich und jung.

Der Künstler widersetzt sich meiner Meinung nach der Lebenserfahrung des Weisen und dem Bild seiner Tochter, jung, jung, bereit für lächerliche Handlungen. Wie ein Faden verbindet die Gegenwart und die Zukunft. Seine Arbeit, er zeigt uns, dass die Jugend ihn liebte, und er versuchte bereitwillig, ihre Lebenserfahrung zu übertreiben.

Mit welcher Liebe, seiner ganzen Seele und allem sich selbst, malt der Künstler trotz seiner Krankheit ein Porträt seiner Tochter. Ich denke, sie waren durch die Liebe eines großen Vaters verbunden. Am liebsten gingen sie morgens mit ihrer Tochter in den Garten oder unterhielten sich bei einer Tasse Tee. Ein so talentierter Vater hätte keine dumme Tochter sein können. Sie muss ihn bis zur Bewusstlosigkeit lieben. Und berät ihn bei irgendwelchen Kleinigkeiten. Er schimpft sie nicht einmal und bringt keine Moral hervor, ihre Beziehung entwickelt sich im Vertrauen zueinander und die Liebe des Kindes zu den Eltern.


Konsolidierung des Gemäldes von Kramskoy “Kramskoy, ein Porträt ihrer Tochter schreibend”