“Probleme der Kinder und Eltern” Zusammensetzung

Wir alle streben das gegenseitige Verständnis mit unseren Eltern an. Gegenseitiges Verständnis spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben. Das Problem der Beziehung zwischen Eltern und Kindern stellt Boris Jekimow. Dieses Problem war in der Vergangenheit relevant, jetzt relevant und wird immer relevant sein.

Der Autor behauptet, dass es erwachsenen Kindern und älteren Eltern manchmal schwer fällt, einander zu verstehen, aber aufrichtige Liebe und Fürsorge füreinander können dieses Missverständnis überwinden. Ich teile die Meinung des Autors und glaube, dass der Konflikt zwischen Eltern und Kindern ein ewiges Problem ist, das früher oder später jeden überkommt, egal ob Sie ein Kind oder ein Elternteil sind. Die Hauptsache ist, zu lernen, sich zu verstehen, einen Kompromiss zu suchen.

Es lohnt sich, sich der Fiktion zuzuwenden und zu verstehen, dass das vom Autor aufgeworfene Problem tatsächlich ewig ist. In Turgenev wird dieses Problem im Roman “Väter und Söhne” scharf ausgedrückt. Der Name selbst spricht vom Widerstand der älteren Generation gegen die jüngere Generation. Wir sehen auch einen Konflikt zwischen den Generationen in der Beziehung von Bazarov mit seinen Eltern. Gegen sie empfindet er sehr widersprüchliche Gefühle: Einerseits gibt er zu, dass er seine Eltern liebt, andererseits verachtet er das “dumme Leben der Väter”. Für all das waren die Eltern ihres Sohnes Bazarov sehr lieb.
Basarow sind Eugenia sehr zugetan, und diese Liebe mildert... die Beziehung zu ihrem Sohn, den Mangel an gegenseitigem Verständnis. Sie ist stärker als andere Gefühle und lebt auch, wenn die Hauptfigur stirbt.

Außerdem möchte ich ein Beispiel aus dem Leben geben. Ich ging wie alle Kinder gerne an warmen Sommerabenden mit den Jungs auf der Straße spazieren. Und ich mochte es immer nicht, dass meine Mutter mich immer nach Hause rief, während die anderen Jungs immer noch auf der Straße waren. Aus diesem Grund war ich wütend und ärgerlich über sie und glaubte, dass meine Mutter nicht wollte, dass ich mit anderen Männern ausgehe, sondern zu Hause blieb. Meine Mutter versuchte mir mitzuteilen, dass dies zu meinem Besten getan wurde, aber ich war nicht überzeugt. Aber als ich aufgewachsen bin, habe ich gemerkt, dass sie es getan hat, weil sie sich Sorgen um mich gemacht hat, also liebt Mama mich und kümmert sich um mich. Alle Eltern wünschen ihre Kinder gut, es ist notwendig, dies zu verstehen, nicht zu widerstehen, und wie es oben gesagt wurde, einen Kompromiss zu finden.

Es stellt sich heraus, dass der Autor recht hatte, als er sagte, dass es für Eltern und Kinder manchmal schwierig ist, sich gegenseitig zu verstehen. Aber aufrichtige Liebe und Fürsorge – kann dieses Missverständnis überwinden. “Die Liebe zu den Eltern ist die Grundlage aller Tugenden” – Cicero Marcus Tullius.


“Probleme der Kinder und Eltern” Zusammensetzung