Was ist Beleidigung?

In der Komposition finden sich Hinweise auf die Geschichte von V. Soloukhin “The Avenger”.

Variante 1

Groll ist eine Reaktion auf eine Unannehmlichkeit, die man in Bezug auf sich selbst für unverdient hält. Du fühlst dieses Gefühl, wenn du enttäuscht bist, verraten wirst, wenn du durch Wort oder Tat verletzt wurdest, aber behalte es nicht lange in dir selbst: Beleidigung ist destruktiv.

Der Erzähler aus V. Soloukhins Text erfährt ebenfalls ein ähnliches Gefühl und es entstehen viele negative Emotionen in seiner Seele: der Wunsch nach Rache, Aggression, Täuschungskräften, Wutausbrüchen.

Groll, wenn du es nicht verzeihst, wird zu einer schweren Last, die du selbst trägst. Mit diesem Gefühl ist es nicht einfach zu leben, es brennt das Herz.

So war es mit den Helden des Märchens – es gab M. Prishvins “Speisekammer der Sonne” – Nastya und Mitrasha. Aber wenn die Kinder sich gegenseitig kleine Verärgerungen vergaben, wurden sie alle besser.

Also, wenn du keinen Groll in dir selbst hast, wird die Welt wieder in allen Farben leuchten.

Option 2

Groll – ein gemischtes Gefühl von Selbstmitleid und Bösem beim Täter. Ich denke, dass die Beleidigung jedem von uns bekannt ist. Oft führt es zu dem Wunsch nach Rache, wenn eine Person nicht die Kraft zum Vergeben findet, und dies wird in diesem Text gesagt.

Als hinter dem Geschichtenerzähler Vitka Agafonov einen schweren Bodenball warf, war er beleidigt und beschloss, sich an dem Täter zu rächen. Er hat dieses Gefühl in sich selbst angeregt,...von dem er sich selbst “aufgewärmt” hat. Es ist wahr, dank seiner guten Natur verzieh er später sein Vergehen und tat es richtig: zuerst zerstörst du dich selbst.

Oft im Leben nehmen wir Anstoß an Eltern, die uns Anmerkungen machen. Wir müssen uns aber daran erinnern, dass sie uns überhaupt nicht beleidigen wollen, sondern im Gegenteil, sie wollen, dass wir besser sind. Deshalb sollte man sie niemals beleidigen.

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, dieses unangenehme Gefühl loszulassen und zu leben, ohne sich an das Böse zu erinnern. Dieses Verhalten lehrt uns sowohl diese Geschichte als auch das Leben selbst.

Option 3

In meinem Verständnis ist Groll ein Gefühl, das eine Person erfährt, wenn Ungerechtigkeit gegen ihn begangen wird. Groll ist nicht immer leicht zu vergeben, und es kann nur von den einfallsreichsten, sanftmütigsten Menschen getan werden.

In der Geschichte von V. Soloukhin fühlt sich der Erzähler verletzt. Er wurde niemals von einem Erdball in die Erde geworfen. Der Erzähler ist ratlos: Warum hat Vitka Agafonov das getan? Es gab keine Antwort, und deshalb “war die Seele schwarz vor Groll und Wut.”

Jeder würde Anstoß an diesem Verhalten nehmen und sich rächen. Es gibt jedoch einen weisen Ausdruck: “Du wirst Gutes mit Gutem – Gutem zurückzahlen! Du wirst Böses zum Guten antworten – du bist ein Weiser!” Der Erzähler erwies sich als weise und verübte keinen Vergeltungsritus.

In der Tat, Verzeihen Beleidigung, öffnen wir unser Herz für gute Gefühle.


Was ist Beleidigung?