Wie ich die Zukunft sehe

Schulaufsatz am Beispiel der Science-Fiction-Literatur der Brüder Strugatsky. Jeder Einzelne in seiner Existenz träumt immer wieder von der Zukunft. In den Schriften vieler Denker der Antike werden wir ihre Prophezeiungen über die bevorstehenden Ereignisse treffen können. Neugierde für die Zukunft verblasst nicht und still. Literatur und Kreativität war schon immer und bleibt eine Reflexion der menschlichen Gedanken, Emotionen und Leidenschaft. Denn so ein wichtiges Thema muss sich in verschiedenen Kreationen widerspiegeln. Fast jeder literarischen Schaffen können Prognosen künftiger Komponenten. Das bunteste Bild des Nachdenkens über die Zukunft ist jedoch offensichtlich die Fantasie. In der aktuellen Fiktion erkennt der Leser eine Reihe von absolut fantastisch, manchmal grausamen, manchmal bis absurd Bildern.

Die Zukunftsforschung gliedert sich in der Science-Fiction-Literatur in zwei Gruppen: Utopia und Anti-Utopia, also positive und negative Vorhersagen der Zukunft. In den Schriften der berühmten Strugatsky-Brüder “Montag beginnt am Samstag” begibt sich die Hauptfigur auf eine Reise durch die Zukunft. Seine Geschichte über das Bewährte ist ein Rückblick auf das, was über die Zukunft geschrieben wurde. Bereits zu Beginn der Reise entdeckt der Held, dass das Universum durch eine unzerbrechliche Mauer in zwei Welten geteilt ist: Utopie und Anti-Utopie. Eine solche Mauer ist auf dem Globus bis zum letzten Moment ihrer Existenz erhalten. In einem utopischen Universum trifft der Held einen sehr kleinen Jungen. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Kind glaubt der Held, dass die Kinder solche – unterwürfige, denkende Schablonenphrasen sein werden. Und das ist ein positiver Ausblick! Die Helden der zahlreichen Werke des polnischen Schriftstellers Conrad Fialkovsky sind junge Männer und Frauen. Sie sind aktiv und entspannt, haben Spaß und blicken hoffnungsvoll in die Zukunft. Ihr Schicksal ist schwer zu testen. In der Geschichte “Null Lösung” stürzen drei Helden an der Mondstation ab. Es ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, die Verbindung zur Hauptbasis ist unterbrochen. In einem solchen Ausnahmezustand werden die unerwarteten Züge des Charakters jedes Helden enthüllt: Noras Tapferkeit und Mut, die Selbstbeherrschung und Gelassenheit von Amy, die Feigheit von Korot. Nach und nach werden die Helden von Verwirrung ergriffen, sie können keine Lösung aus der Situation finden, die sich gebildet hat. Als Ergebnis wird festgestellt, dass ein schwieriger Test, den die Helden geerbt haben, nur ein Test, ein Experiment ist. Ihr Schicksal ist schwer zu testen. In der Geschichte “Null Lösung” stürzen drei Helden an der Mondstation ab. Es ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, die Verbindung zur Hauptbasis ist unterbrochen. In einem solchen Ausnahmezustand werden die unerwarteten Züge des Charakters jedes Helden enthüllt: Noras Tapferkeit und Mut, die Selbstbeherrschung und Gelassenheit von Amy, die Feigheit von Korot. Nach und nach werden die Helden von Verwirrung ergriffen, sie können keine Lösung aus der Situation finden, die sich gebildet hat. Als Ergebnis wird festgestellt, dass ein schwieriger Test, den die Helden geerbt haben, nur ein Test, ein Experiment ist. Ihr Schicksal ist schwer zu testen. In der Geschichte “Null Lösung” stürzen drei Helden an der Mondstation ab. Es ist nicht genügend Sauerstoff vorhanden, die Verbindung zur Hauptbasis ist unterbrochen. In einem solchen Ausnahmezustand werden die unerwarteten Züge des Charakters... jedes Helden enthüllt: Noras Tapferkeit und Mut, die Selbstbeherrschung und Gelassenheit von Amy, die Feigheit von Korot. Nach und nach werden die Helden von Verwirrung ergriffen, sie können keine Lösung aus der Situation finden, die sich gebildet hat. Als Ergebnis wird festgestellt, dass ein schwieriger Test, den die Helden geerbt haben, nur ein Test, ein Experiment ist. Feigheit. Nach und nach werden die Helden von Verwirrung erfasst, sie können keine Lösung aus der geformten Situation finden. Als Ergebnis wird festgestellt, dass ein schwieriger Test, den die Helden geerbt haben, nur ein Test, ein Experiment ist. Feigheit. Nach und nach werden die Helden von Verwirrung ergriffen, sie können keine Lösung aus der Situation finden, die sich gebildet hat. Als Ergebnis wird festgestellt, dass ein schwieriger Test, den die Helden geerbt haben, nur ein Test, ein Experiment ist.

Diese Geschichte wurde vorher geschrieben. als ein Mann eroberte Raum. Aber wie viele Astronauten starben wegen unüberlegtem Handeln. Viele Science-Fiction-Autoren sagen uns, dass die menschliche Gesellschaft nicht die einzige im Universum ist. Früher oder später wird die Zeit kommen, und die Menschheit wird ein so hohes Niveau an Wissen erreichen, das es den Menschen erlaubt, Zeit und Raum zu unterwerfen, sich mit anderen Zivilisationen zu treffen. Und dann werden die Leute eine Frage haben: Können wir, die Vergangenheit verändern, die Zukunft beeinflussen? Können wir den Lauf der Geschichte anderer Planeten ändern, indem wir die Existenz ihrer Bewohner auf persönliche Kriterien und Ansichten gründen. Dies wird von den Strugatsky-Brüdern in seiner Arbeit “Es ist schwer, Gott zu sein” beschrieben. Es ist nicht leicht, ein Schöpfer zu sein: das Schicksal der Menschen zu lösen und die Verantwortung für die Ergebnisse zu übernehmen. Auf der Erde zu sein, die der Strugatsky erzählt, passt nicht in die Schemata, die auf den Planeten angenommen werden,

Wie kann man ein Held sein, wenn es keine Anleitung im Lehrbuch gibt? Es ist notwendig, auf Befehl des Herzens und der Seele zu handeln. Aus diesem Grund kann Anton lange Zeit nicht von starken emotionalen Erfahrungen abweichen, nachdem er nach Hause zurückgekehrt ist. In einer Welt außerhalb des Helden fand der Held wunderbare Freunde, begabt und herzlich. Dort verliebte er sich in ein Mädchen. Er würde sie zur Erde bringen, weit weg von dem herzlosen Planeten, aber sie starb, nachdem sie nur einen Tropfen Glück mit ihrem Geliebten gekostet hatte. Die Leidenschaft zweier Kreaturen aus verschiedenen Welten bezeugt, dass im gesamten Universum solche Qualitäten wie die Liebe bedeutsam sind. Loyalität, Freundschaft. Loyalität, Freundlichkeit und Gerechtigkeit. Deshalb muss die menschliche Gesellschaft versuchen, alles Gute, das Jahrhunderte lang geschaffen wurde, in die Zukunft zu tragen und Fehler in der Vergangenheit zu hinterlassen. Ein gewöhnlicher Mensch kann nicht ideal sein, aber man muss danach streben. Warum wissen die Menschen nicht, was noch kommen wird? Anscheinend muss sich eine Person ständig weiterentwickeln, verbessern, versuchen, das maximal Mögliche zu erreichen. Es ist schwierig, in der ständigen Beklemmung vor bevorstehenden Gefahren in der Zukunft zu bestehen. Die Freude am Erfolg wird unvollständig sein, wenn man sich im Voraus darüber bewusst ist.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Wie ich die Zukunft sehe