Zusammensetzung auf dem Gemälde Venetsianova “Reapers”

Diese kleine Leinwand ist von einer Atmosphäre faszinierter Kontemplation durchdrungen. Atemlos, bewundernd und vorsichtig betrachtet der Dorfjunge zwei wunderschöne Schmetterlinge, die in den Händen seiner Mutter kauern. Und sie neigte ihren Kopf leicht zu ihrem Sohn und schaute müde und ruhig weg.

Auf dieser Leinwand ist Zakharka abgebildet, der Held einiger Gemälde von Alexei Venetsianov und seiner Mutter Anna Stepanova. Zakharka ist übrigens der Prototyp einer der Ikonen der Kirche, die er für die Kirche der Fürbitte geschaffen hat. Dieses Symbol ist immer noch in der Kirche des Dorfes Pokrovskoe.

Die Komposition des Bildes “Reapers” ist lakonisch: Die Halbfiguren der Helden sind groß und nah am Bild selbst, und der Hintergrund ist eine solide Wand der Ohren. Die Gesichter und Hände der Charaktere sind ausgiebig ausgeschrieben, die... Umrisse ihrer Köpfe scheinen sich in offenen Sichelkreisen zu wiederholen. Ein grober Stoff von Anna Stepanovas Kleidung ist in dicken Strichen geschrieben: ein Sarafan, ein weißes Hemd, ein gelbliches Kopftuch und bescheiden bescheidene Verzierungen – eine Halskette und ein Ring. Der Künstler bemerkt genau den unterschiedlichen Ton der Haut des weiblichen Handgelenks und die verwitterten Hände eines Teenagers, schreibt Hell-Dunkel auf die Gesichter seiner Charaktere.

Mit offensichtlicher aufrichtiger Sympathie malt er einen neugierigen Zakharka, der eine schüchterne Liebkosung und Wärme auf dem Gesicht seiner Mutter zeigt.

In dem Film “Reapers” macht Venetsianov das so genannte Bild – ein Haken – er stellt Schmetterlinge so illusorisch dar, dass das Werk auf den ersten Blick nicht versteht, ob sie gemalt sind oder vielleicht tatsächlich auf der Leinwandoberfläche sitzen.


Zusammensetzung auf dem Gemälde Venetsianova “Reapers”