Das Buch ist mein Freund und Berater

An keinem Ort lese ich Bücher so gern wie im Haus meiner Großmutter. Meine Großmutter lebt mit einem Dachboden in ihrem eigenen Haus. Es ist dort, im Dachgeschoss, das Wohnzimmer im Dachgeschoss unter der Dachschräge, ist die Heimatbibliothek. Meine Großmutter – eine Lehrerin und sammelte ihre Bibliothek seit vielen Jahren seit der Studienzeit.

Als ich meine Großmutter besuche und den Dachboden besteige, nehme ich ein Buch von Jules Verne, “Fünfzehnjähriger Kapitän”. Es scheint mir, dass der Dachboden das Schneiden des Segelschiffes “Pilgrim” ist. Zusammen mit den Helden von Jules Verne rase ich durch grenzenlose Weiten des Ozeans, um Abenteuer und Gefahren zu begegnen. Der alte Garten, dessen Bäume die Dachfenster erreichen, ähnelt grünen

Wellen, und die weißen Tauben, die manchmal auf der Fensterbank sitzen, sind Möwen. Ich möchte den Helden sagen, wo der Freund ist und wo der Feind ist; mit wem es notwendig ist, einen unversöhnlichen Kampf zu führen, und wer muss verstanden und vergeben werden.

Im Garten meiner Großmutter habe ich meine Schatzinsel. Dies ist die hintere Ecke des Gartens, wo Korinthen, Stachelbeeren, Himbeeren wachsen. Hier, zwischen den Büschen, und ist meine Insel der Schätze. In Blechdosen für Tee und Kaffee lagere ich meine Schätze – Federmesser, Steinschleuder, Angelhaken. Hier komme ich oft mit einem Buch, breitete den Teppich aus, setzte mich hin und las “Stevensons Schatzinsel”. Zusammen mit dem jungen Jim Hawkins und seinen älteren Freunden werde ich einen Schatz finden. Die Helden von Stevenson, wie J. Verne, lernen wahre Freundschaft zu schätzen.

Und das Dickicht des Flieders im Schuppen meiner Großmutter erinnert mich an eine Höhle, in der Tom Sawyer und Peck Finn auf der Suche nach einem Schatz stiegen. Neben den Fliederbüschen ist eine Bank mit einem Rücken eingegraben. Hier komme ich mit dem Buch von M. Twain “Die Abenteuer von Tom Sawyer” und als ob ich an den beschriebenen Ereignissen teilnehmen würde.

Ich liebe Bücher. Ich liebe es, gemeinsam mit Sherlock Holmes und Dr. Watson Rätsel zu lösen, und habe mutig hunderte von Kilometern weißer Stille von Schneewüsten überwunden, wie Jack London es beschrieben hat. Ich führe das Flugzeug mit dem verwundeten Ben – dem Helden der Geschichte “Der letzte Zoll” von Aldridge; verlieben, wie meine Kollegen aus dem “Wild Dog Dingo” Frayerman…

Natürlich lese ich nicht nur im Haus meiner Großmutter. Die Helden meiner Lieblingsbücher sind meine treuen Freunde.


Das Buch ist mein Freund und Berater