Zusammenfassung “Missing Rugby Player”

Für Sherlock Holmes bittet Mr. Overton, der Kapitän des Rugby-Teams am Cambridge College, um Hilfe. Morgen ist das entscheidende Spiel, und der führende Spieler Godfrey Stonton ist verschwunden. Gestern kam das Team in London an und übernachtete im Hotel. Godfrey war ein wenig blass und klagte über Kopfschmerzen. Bald kam ein bärtiger Fremder ins Hotel und überreichte Godfrey eine Notiz. Der junge Mann sprang sofort auf und rannte davon. Nachts war er nicht im Hotel, wo er abreiste – es ist unbekannt. Gottfried ist ein Athlet auf den Kern, und nicht in seinen Regeln, um das Team zu scheitern. Wenn er es getan hat, ist etwas Schreckliches passiert. In Cambridge erschien er nicht, Godfreys einziger Verwandter, sein Onkel, Lord Moult, einer der reichsten Männer Englands, wusste

vielleicht etwas über den vermissten Athleten. Es stimmt, er hat einem Neffen nie einen Schilling gegeben, aber nach seinem Tod wird der ganze Staat an Gottfried übergeben.

Der große Detektiv geht ins Hotel. Die Empfangsdame berichtet, dass Godfrey ein Telegramm erhalten hat, auf das er antwortete: “Helft uns um des Heiligen willen.” Holmes scannt die Papiere des Rugby-Spielers und bemerkt die Rechnung des Arztes, aber Mr. Overton versichert, dass Godfrey keine gesundheitlichen Probleme hatte. Zu dieser Zeit erscheint Onkel Godfrey, Lord Moult. Er hat keine Ahnung, wo sein Neffe ist, und warnt, dass ihm selbst ein Pfennig nichts geben wird.

Da Godfrey seinen Onkel nicht ausdrücklich angesprochen hat, geht Holmes zur Post und findet die Adresse heraus, an die das Telegramm geschickt wurde. Mit seinem treuen Freund Dr. Watson geht der große Detektiv nach Cambridge zum berühmten Dr. Leslie Armstrong. Mr. Armstrong gibt zu, dass er mit Godfrey vertraut ist, weigert sich aber, mit dem großen Detektiv zu reden. Holmes beobachtet den Arzt und sieht, dass er, jeden Tag kein praktizierender Arzt, irgendwohin geht.

Ein großer Detektiv folgt seiner Mannschaft auf einem Fahrrad, aber der Arzt verwirrt die Spuren. Dann gießt Holmes ein Butterrad an und findet mit Hilfe eines Jagdhundes das Haus, das der Arzt aufgesucht hat. Im Haus sieht er ein totes Mädchen und neben ihr Godfrey. Der ankommende Arzt erzählt, dass dieses Mädchen Godfreys Frau ist. Er musste seine Ehe verbergen, sonst hätte sein Onkel ihn seines Erbes beraubt. Aber das Mädchen erkrankte an flüchtigem Konsum, und Gottfried wandte sich an den Arzt. Leider war es unmöglich, sie zu retten. Als Godfrey von ihrem Tod erfuhr, brach sie ab und kam nach Cambridge.


Zusammenfassung “Missing Rugby Player”