Zusammensetzung des Sports im menschlichen Leben

Sport in meinem Leben bedeutet viel. Ich kann mir keinen einzigen Tag meines Lebens ohne Sport vorstellen. Als ich zum ersten Mal anfing, trat ich in die Basketballabteilung ein. Ich mochte das Spiel im Team sehr und konnte gut spielen. Alle Jungs im Team haben mich sehr geschätzt. Ich ging gerne zu Wettkämpfen. Und wir hatten auch einen guten Trainer, der uns nicht nur richtig Basketball lehrte, sondern uns auch verschiedene Sportübungen zeigte. Ihre tägliche Erfüllung half, sich in guter körperlicher Verfassung zu halten und sich zu entwickeln.

In der vierten Klasse schrieb ich mich im Karate ein. Ich habe mir viele Filme über Karate angeschaut und mich interessiert, was es mit diesem Sport zu tun gibt. Und ich wollte mich auch verteidigen können. Ich beherrschte die grundlegenden

Techniken des Karate und verließ vier Monate später diesen Abschnitt.

Etwas später wollte ich Fußball machen. Mehr als ein Jahr lang ging ich zur Fußballschule. Wir gingen oft zu Wettbewerben und unser Team gewann viele Male. Es war sehr nett. Ich hatte schon zu Hause eine große Medaillensammlung, die ich beim Basketball und beim Fußball erhielt. Meine Eltern haben sich zuerst gefragt, warum sich meine Vorlieben im Sport so schnell ändern. So dachten sie, weil ich oft Kreise und Abschnitte wechseln konnte. Aber dann haben sie sich damit abgefunden, als sie sahen, dass ich in jedem Sport, mit dem ich mich beschäftigte, etwas erreichte. Papa erzählte mir einmal, dass er in seiner Jugend zu oft Teile wechselte und viele Sportarten ausübte. Er sagte auch, dass er sehr stolz auf mich und meine Siege und Erfolge war. An diesem Tag war ich sehr glücklich.

Jeden Morgen beginne ich mit dem Aufladen. Viele Jahre lang war ich nur 2-3 Mal so, dass ich spät aufstehen konnte und mich schnell waschen, meine Zähne putzen und zur Schule laufen musste. Ich besorge mir selbst immer einen Wecker, angesichts der Zeit, die ich zum Aufladen, Duschen und Frühstück brauche. Nachdem Sie morgens verschiedene Übungen gemacht haben, sind Sie den ganzen Tag fröhlich und fröhlich. In jenen Tagen, als ich keine Zeit hatte, um Übungen zu machen, hatte ich bis zum Einbruch der Dunkelheit einen schläfrigen und unangenehmen Zustand.

Und ich sehe auch gerne viele Sportarten im Fernsehen. Ich liebe Fußballspiele, Boxkämpfe, Hockey. Jetzt habe ich einen Traum zu lernen, wie man Hockey spielt. Ich hoffe, dass ich das bald lernen kann. Ohne Sport kann ich mir mein Leben einfach nicht vorstellen.


Zusammensetzung des Sports im menschlichen Leben