Essay “Heldentum und Mut”

Heldentum ist eine herausragende Handlung, ein Kunststück für das Leben anderer, für die Unabhängigkeit und den Wohlstand des Vaterlandes.

Heldentum auf dem Schlachtfeld erfordert den persönlichen Mut, die Standhaftigkeit und die Bereitschaft, sich selbst zu opfern. Unser Volk ehrt die Erinnerung an die Soldaten, die auf den Schlachtfeldern des Großen Vaterländischen Krieges 1941-1945 starben. Viele Denkmäler und Obelisken für Helden sind auf unserem Land. Am Tag des Sieges, dem 9. Mai, legen unsere Landsleute Blumen an das Grabmal des unbekannten Soldaten in Moskau, nahe der Kremlmauer, an das Ewige Feuer, das zu Ehren der Helden der toten Helden in Moskau angezündet wurde.

Wo immer du hingehst, bist du nicht hingegangen,

Aber hör hier auf,

Das Grab

dieses lieben

Verbeuge dich von ganzem Herzen.

Und für dich und für mich

Er tat alles, was er konnte,

Selbst in der Schlacht hat nicht bereut,

Und ich habe mein Vaterland gerettet.

Sie können ein Held in einfachen, alltäglichen Angelegenheiten werden, nicht nur während des Krieges. Hervorragende Denker sagten: “Oft ist der Mut des Volkes eher im Kleinen als im Großen bekannt.” “Mut wird nicht nur in Kämpfen benötigt, sondern auch in einfachen alltäglichen Angelegenheiten.” Nicht jeder mutige Akt kann als heroisch bezeichnet werden. Zum Beispiel ist vor Passanten, die Straße an einem gefährlichen, ungeeigneten Ort zu einem roten Licht zu überqueren, nicht Heldentum, aber Dummheit, die sehr schlecht für den “Helden” enden kann.

Bold kann als Handlung bezeichnet werden, wenn sie im Namen eines edlen Ziels begangen wird. Zum Beispiel, wenn eine Person, die ihr Leben riskiert, einen Ertrinkenden rettet, ist Heldentum.

Es gibt Heldentum der besonderen Art – es ist niemals unter keinen Umständen die Regeln von Ehre, Anstand, Freundschaft, Menschlichkeit zu ändern. Das ist das Heldentum des Geistes. Ein anschauliches Beispiel für einen solchen Heroismus sind die Schicksale der Menschen, die unter den unmenschlichen Bedingungen der

Leningrader Blockade, der Nazi – und Stalin-Lager und anderer ähnlicher Prozesse Würde, Mut, Wohlwollen bewahrt haben – kurz alle menschlichen Qualitäten.

In der Geschichte jedes Volkes gibt es Beispiele von bemerkenswertem Heldentum. Viele Helden waren in der Geschichte unseres Volkes. Vielleicht haben Sie von Ivan Susanin gehört. Dieser Kostroma-Bauer hat in einem dichten Wald eine Feinde-Abordnung angefangen. Er wusste, dass sie ihn töten würden, nur um eine Täuschung zu finden. Und doch ging er, um andere russische Leute zu retten.

Während des Großen Vaterländischen Krieges wurde Heldentum auch von Kindern gezeigt, die nur 10-14 Jahre alt waren. Sie, wie Erwachsene, taten alles, um zu gewinnen. Helden sind auch in einem friedlichen Leben. Im heißen Sommer 1972 arbeitete ein achtzehnjähriger Rjasan-Traktorfahrer, Anatoly Merzlov, auf einem Weizenfeld. Aus einem zufälligen Funken geriet das Brot in Brand. Anatoly war ratlos und geriet in einen Kampf mit den Elementen. Die Ernte und sein Traktor rettend, wurde der junge Mann getötet. Er riskierte sein Leben, weil er die Waren der Menschen retten wollte.

Es gibt viele Helden in der Geschichte der Wissenschaft. Das sind zum Beispiel die Polarforscher, die lange Zeit im endlosen Eis stecken. Und der norwegische Wissenschaftler Thor Heyerdahl überquerte den Pazifischen Ozean auf einem leichten Holzstamm. Bekannt für Menschen und Helden, infizierten sich Ärzte absichtlich mit gefährlichen Krankheiten, um zu lernen, wie man sie behandelt. Und die Helden des Kosmos oder der Unterwasserwelt? Wer weiß, lauert diese Zeit auf ihr Unvorhergesehenes? Und doch gehen sie auf eine Mission, um der Menschheit neue Geheimnisse zu offenbaren. Die Taten und Heldentaten der Helden werden erinnert und hoch geehrt, durch ihr Beispiel lernen sie zu leben, zu kämpfen und zu gewinnen.


Essay “Heldentum und Mut”