Komposition auf Vasnetsovs Gemälde “Nach dem Massaker von Igor Swjatoslawitsch mit den Polowetzern”

Der Künstler malte dieses Gemälde, um den Menschen den ganzen Schrecken der blutigen Kriege zu vermitteln. Das Gemälde zeigt ein endloses Feld, auf dem die Leichen toter Soldaten liegen. Hier war eine Schlacht zwischen den Russen und den Polowetzern. Als Ergebnis der Schlacht starben alle und nun liegen die leblosen Körper auf dem offenen Feld.

Jeder der Krieger fiel dort hin, wo der Tod gekommen war. Jemand erhielt mehrere Schläge und jemand wurde von einem Pfeil getroffen, der direkt ins Herz traf. Die Leute kämpften um ihr Land und verschonten sich nicht. Sie wussten, was vorging und der Tod ging nebenher, aber für ihre Heimat waren sie zu allem bereit.

Es war schon Abend und der Mond erschien. Die Toten liegen auf dem weichen grünen Gras, und nur Gott weiß, wie sehr sie noch hier liegen. Traurigkeit, Traurigkeit und Angst – das sind die Gefühle, die beim Betrachten dieses Bildes auftreten. Was für tapfere Leute waren unsere Vorfahren. Sie hatten keine Angst vor dem Tod, sie gewannen die russischen Länder. Dank dem Mut solcher Menschen leben wir.

Raubvögel, die über Körpern schweben, vermitteln eine Atmosphäre. Sie sind die Einzigen, die sich darüber freuen, was in diesem Bereich passiert ist. Die tapferen Krieger kamen um, und ihre Verwandten trauern um die geliebten Menschen, die den Menschen am Herzen liegen. Eine gnadenlose Schlacht hat niemanden am Leben gelassen. Jeder sollte die Geschichte seines Volkes kennen, und dieses Bild zeigt, was unsere Vorfahren für zukünftige Generationen bereit waren.


Komposition auf Vasnetsovs Gemälde “Nach dem Massaker von Igor Swjatoslawitsch mit den Polowetzern”