“Liebe im menschlichen Leben”

Ich denke, dass Liebe eines der schönsten Gefühle ist, die eine Person erleben kann. Was ist das für ein Gefühl, das nicht das erste Jahrhundert ist, laute Lieder singt und alle möglichen Flüche sendet?
Ich denke, eine Person kann nicht ohne Liebe glücklich leben. Es ist vielseitig. Wir lieben Eltern, Kinder, Ehemänner und Ehefrauen, Freunde – und alle auf unterschiedliche Weise, auf besondere Weise. Aber wem wir dieses Gefühl fühlen, wahre Liebe bedeutet immer Verständnis, Respekt, Bereitschaft zu helfen, zu beschützen, die Fähigkeit, für einen geliebten Menschen zu opfern.
Die Kraft der Liebe liegt darin, dass sie ein reziprokes Gefühl weckt, die Seele heilt, Leben retten kann. Das ist der Zustand einer Person, wenn ihre Seele den höchsten Prinzipien

des Guten, der Wahrheit und der Schönheit am offensten ist. Wer liebt, nicht nur verlangt, sondern auch gibt, begehrt nicht nur Vergnügen, sondern ist auch bereit für die höchsten Errungenschaften der Selbstverleugnung. Wahre Liebe ist auch Ausdruck von Kreativität, sie beinhaltet Sorge, Respekt, Verantwortung.
Liebe ist ein wichtiger Teil im Leben eines Menschen. Wir werden zu dem, was wir denken. Um jemanden oder etwas zu lieben, musst du ihn zuerst respektieren. Aber zuallererst müssen Sie sich selbst respektieren, denn wenn Sie nicht lieben und sich nicht respektieren, ist es sehr schwierig, andere zu lieben und zu respektieren. Sie müssen lernen, sich selbst zu akzeptieren, sich zu schätzen, egal was andere über Sie denken oder sagen.
Es scheint mir, dass wir selbst Liebe schaffen – das ist nicht das Ergebnis von Schicksal oder Glück. Jeder von uns hat die Fähigkeit zu lieben und geliebt zu werden. Liebe muss gelernt werden. Die wahre Liebe wird alles überwinden, alles bedecken, alles vergeben. Liebe ist wahrscheinlich, wenn du liebst und die Unzulänglichkeiten einer anderen Person. Wenn eine Person schön, intelligent und talentiert zu sein scheint – das ist nicht unbedingt Liebe. Es ist eine andere Sache, wenn Sie die Unzulänglichkeiten kennen und lieben, die er hat. Allerdings sollten Sie
die Aufmerksamkeit auf die Erklärung der Liebe V. G. Belinskogo zahlen: „Die Liebe ist oft verwechselt, sein Lieblingsthema zu sehen, was nicht nur die Liebe, aber manchmal öffnet es und schön oder groß, was nicht verfügbar Überwachung und Intelligenz.“. Das ist die Macht der Liebe ist, dass es für die Würde des Menschen öffnen kann, in ihm etwas Schönes zu wecken.
Die Liebe bringt ein unwiderstehliches Verlangen hervor, gute Taten in uns zu vollbringen. Die ganze Welt um den verliebten Mann ist schön und bedeutsam. Alltagsgeschäft wird wichtig und sogar angenehm und wird mit einer speziellen Leichtigkeit durchgeführt. Kein Wunder, dass die Liebe das Lebenselixier ist – sie weckt die verborgenen Kräfte des Menschen.
Natürlich kann wahre Liebe gegenseitige Liebe bringen. Aber im Leben passiert es nicht immer so. Menschen, die einmal den Schmerz der Liebe spüren, glauben, dass dies nur Schmerzen verursacht und vermieden werden sollte. Gemäß der unerwiderten Liebe beurteilen sie die Liebe überhaupt – “es ist besser, nicht zu lieben und nicht zu leiden” … Aber ist es so gut – “halb” zu leben?
Liebe ist ein Kunststück, ein Opfer, der Höhepunkt der Entwicklung der menschlichen Seele. Eine der Facetten dieses Gefühl – die Liebe von Mann und Frau – wird von Dichtern und Schriftstellern, Komponisten und Künstler, Regisseure und Schauspieler in einer Vielzahl der menschliche Geist funktioniert, gesungen verkörpert. Liebe ist die ewige Quelle der Inspiration.
Monument so allmächtige Liebe ist eine schöne und traurige Geschichte von Romeo und Julia – den jungen Liebhabern, die Stärke seiner Gefühle wand scheinbar unüberwindliche Sache – Hass, Hass und sogar den Tod.
In der russischen Literatur finden sich auch viele Werke, die die Hymne der ewigen Liebe singen. Also, der Pathos des Puschkin-Gedichts “Ich habe dich geliebt…” – eine leichte Traurigkeit über die ewige Liebe und die Unmöglichkeit des Glücks mit der Geliebten. Der lyrische Held ist edel, selbstlos. Er hofft schüchtern, dass die Liebe vielleicht nicht ganz verschwunden ist, sondern auf ihr Glück zum Wohle einer geliebten Frau verzichtet.
Im Roman “Meister und Margarita” verkaufte Bulgakovs Hauptheldin aus freien Stücken ihre Seele an den Teufel. Der Geist des Bösen half ihr, sich an den Tätern ihres Geliebten zu rächen. Und vor Margarita weigerte sich, ohne zu zögern, um des Glückes willen mit dem Meister, aus einem sicheren, ruhigen Leben mit ihrem Mann.
Und doch kann Liebe nicht entschlüsselt werden, hat keine genaue Definition. Die Liebe ist die komplexeste, geheimnisvollste und paradoxste Realität, der man begegnet. Und nicht, weil, wie gewöhnlich angenommen wird, dass aus der Liebe zu hassen ist nur ein Schritt, sondern weil „weder zählen noch berechnen“ Liebe ist unmöglich! Darin kann man nicht vorsichtig sein – die Natur kippt jede Berechnung leicht um! Es kann nur empfindlich sein, seine kapriziöse Laufe der Zeit und Seele folgen alle ihre Kurven, subtile Bias für die Augen zu erraten, manchmal aus unerklärlichen Grund dreht. In der Liebe kann man nicht kleinlich und unfähig sein – ist Großzügigkeit und Talent erforderlich, die Wachsamkeit des Herzens, Großzügigkeit des Geistes, freundlich, subtilen Geistes und viel, viel mehr als eine Fülle der Natur uns gegeben hat und dass wir verschwenden unklug und stumpft unser hektisches Leben.
Dieses hohe, lebensbejahende Gefühl ist von ungeheurer Macht. Liebe ist ein Gefühl der Einheit. Wahre Liebe. Es macht Spaß! Das. Freude geben und empfangen.


“Liebe im menschlichen Leben”