Tierwelt der Savannen und lichten Wälder Afrikas

Nur in der afrikanischen Savanne kann man so viele pflanzenfressende Riesen-Tiere sehen. Sie alle wandern durch Savannen auf der Suche nach Nischen und Wasser. Sie machen besonders signifikante Übergänge in der Trockenperiode.

Der afrikanische Elefant ist das größte der modernen Landtiere. seine Körperlänge beträgt 7 m. und das Gewicht der erwachsenen Männer -5-7 m. Da krautige kalorienarm Lebensmittel, Elefanten ihr Bedürfnis zu 100-300 kg pro Tag. Jeden Tag trinkt das Tier 100-200 Liter Wasser. Wegen Elfenbein wurden diese Riesen in der Vergangenheit schonungslos ausgerottet. Jetzt brauchen sie Schutz.

Große Herden sind Büffel, eine Vielzahl von Antilopen, Zebras gehalten. Sie sind ständig von Raubtieren gefangen: Löwen, Geparden, Leoparden. Ihre Begleiter sind

Schakale und Hyänen, Geier, die sich von den Fischen großer Raubtiere ernähren. Das ist die “Ordonnanz” – Savanne.

In den Savannen Afrikas lebt und das größte Tier des Planeten – eine Giraffe. Sein Wachstum erreicht 5-7 M. So hat das Tier angepasst, um Blätter von den höchsten Bäumen zu erhalten. Trotz des langen Halses kann die Giraffe hoch springen. Aber wegen des hohen Blutdrucks kann er nicht lange rennen.

Es gibt viele in der Savanne von alles fressenden Tieren von Nashörnern, Flusspferden und Krokodilen.

In der Savanne lebt der größte Vogel des Planeten – ein afrikanischer Strauß, der eine Höhe von 2-2,5 m erreicht und nicht fliegt, sondern perfekt läuft. Deshalb werden Anwohner für den Transport von Post die Vögel in kleinen Karren nutzen. Der afrikanische Strauß trägt die größten Eier der Welt, die 1,5-2 kg wiegen. Dieses Ei kann mit 10 Personen gefüttert werden.

Unter anderen Vögeln stechen ein Marabu mit einem riesigen Schnabel und ein räuberischer Vogelsekretär hervor.

Viele Reptilien: verschiedene Arten von Schlangen, Nitronen. Unter den Insekten sind die Ameisen und Termiten am häufigsten, die hohe Gebäude verschiedener Formen bauen. Zusammen mit zahlreichen Bodenmikroorganismen vervollständigen sie oft Nahrungsketten im Savannenökosystem.

Derzeit werden die meisten Savannengebiete gepflügt und zum Anbau von Nutzpflanzen sowie zum Weiden von Haustieren genutzt. Natürliche Savannen sind nur an wenigen Orten erhalten, ebenso in Reservaten und Nationalparks.


Tierwelt der Savannen und lichten Wälder Afrikas