Zusammenfassung der “Sänger” Turgenev

Geschichte Turgenevs “Sänger” beginnt mit einer Beschreibung des Dorfes Kolotovka Orel Provinz, Spitznamen in den Menschen Stryganikha in Erinnerung an den ehemaligen Gutsbesitzer, der für seine “schneidigen Temperament” berühmt war. Der Autor vergleicht das schwierige Terrain mit einem klaffenden Abgrund. Ganz am Rande der Schlucht liegt das “schlaue” Haus, in dem sich die Einheimischen gerne versammeln.

Die besondere Disposition von Nikolai Iwanowitsch, dem tselovalnik “Pritynnoy”, verleiht dieser Institution eine gemütliche und demokratische Atmosphäre. An einem der heißen Sommertage, begleitet von seinem Hund, kommt der Meister, der Autor-Erzähler der “Noten des Jägers”, hierher, um sich zu entspannen und eine Tasse Kwas oder Bier zu trinken. Mit Freude und Neugier, lernt er die Nachricht: ein Mann wohl bekannt im Bezirk, der den Spitznamen der Türke-Yasha und Auftragnehmer von Zhizdra angestiftet Wildmeister, kam zusammen in diesem Moment in der Kneipe um in Singen Fähigkeit zu konkurrieren. Auf dem Spiel steht der “Oktopus des Bieres”: Wer am besten singen wird, erhält es als Belohnung. Barin hatte schon früher von der außergewöhnlichen Stimme des Yashka-Türken gehört und wollte nun die Wahrheit über diese Gerüchte herausfinden.

Obalduy befahl plötzlich, dass die Rivalen anfangen zu singen. Jacob wurde aufgeregt. Wir haben beschlossen, Lose zu werfen. In diesem Moment

saß der Meister mit einem Krug Bier auf der Seite und freute sich zu beobachten, was geschah. Jakob warf die Kappe von Obalduy ein, der gerufen wurde, um den Wettbewerb zu beurteilen, seinen eigenen Penny, der Rowman tat das gleiche. Morgach schüttelte mehrmals den Hungerlohn und zog das Los des Ruderers hervor. Der Rowman entscheidet sich nicht sofort zu singen. Ihm wird geraten, ein Lied “nach dem Gewissen” zu wählen – welche Art von Seele wird er fragen. Als er sich schließlich entscheidet zu sprechen, starrt Jacob ihn an.

An diesem Punkt übermittelt der Autor-Erzähler seine Beobachtungen an das Publikum. Bevor der Leser erscheint eine ganze Galerie von verschiedenen Arten von Menschen, deren Spitznamen sehr genau ihre Charaktere, Gewohnheiten und Manieren ausdrücken. Fassungslos. Sein richtiger Name ist Evgraf Ivanov viel weniger als ein Spitzname, drückt seine Beherrschung aus. Dies ist ein Junggeselle aus dem Haushalt, der ohne Arbeit und Begabung immer die Möglichkeit fand, auf Kosten eines anderen zu essen und zu trinken. Morgach, ein dicker, gedrungener Mann mit ständig blinkenden Augen und Augen. Über ihn ist bekannt, dass er einst ein Kutscher bei einer alten Dame war, vor ihr floh, herumlief, aber in dieser Unabhängigkeit enttäuscht war und mit einem Bußgang zurückkehrte. Lebenserfahrung wurde in jedem Blick dieser Person “in meinem Kopf” erkannt. Er wird nicht geliebt, aber respektiert.

Yakov wird kurz vom Autor beschrieben und bemerkt, dass sein Spitzname direkt mit seiner Mutter verwandt ist – einer gefangenen Türkin. Wild-Barin Figur ähnelt einem Bären und dem gleichen Vertrauen in seine Kraft in ihm. Er lebt allein und für sich. Es geschieht meistens mürrisch und dient dazu, Leute unterzuordnen.

Als nächstes beschreibt der Autor die Leistung der Sänger. Der Sergeant sang ein süßes Tanzlied in einer hohen Stimme – Falsett. Sang hart, schluckte, nett, obwohl ein bisschen heiser. Irgendwann bewunderte das Publikum seine Passagen und nahm das Lied auf. Jacob konnte der Bewunderung nicht widerstehen. Nur Wild-Barin blieb diesem allgemeinen Jubel gegenüber gleichgültig. Am Ende des Liedes stürzte sich Obladuy wie ein Sieger um den Ruderer. Aber Nikolai Iwanowitsch erinnerte daran, dass Yasha an der Reihe war, seine Fähigkeiten zu zeigen.

Aus dem Lied von Jakob wurden alle “süß” und “gruselig”. Da war etwas Schmerzliches und tief Leidenschaftliches in seiner Stimme. Jacob sang vor Ekstase und vergaß, dass er mit jemandem konkurrierte. Und der Klang seiner Stimme erinnerte den Kapitän an die Seemöwe, die er einst an der Küste gesehen hatte. Fast ohne Bewegung winkte sie langsam mit den Flügeln und faltete sich wieder. Die Stimme Jakobs erschütterte alle Anwesenden, sogar den Wild-Barin, der unwillkürlich seine Träne fallen ließ. Der Rowman selbst hat laut den Sieg von Yakov anerkannt. Der “Schatz” war mit einer guten Atmosphäre gefüllt. Und der Erzähler beeilte sich, diesen Ort zu verlassen, um nicht den Eindruck zu verderben, was er sah. Später, als er wieder an dem Trinkhaus vorbeikam, schaute er unwillkürlich durch das Fenster und sah, dass alle betrunken waren. Die Leute kamen hinzu, aber die Wild-Barin war nicht mehr da.

Going down die Steigung der Schlucht Meister hörte plötzlich die Stimme des Jungen, der drawl ruft: „Antropka-ah…“ Auf die Stimme reagiert, aber wenn der gleiche Junge, glücklich, schrie, dass Antropku will Dame schnitzen, Stimme versagte. Kurze Zeit später dieser Schrei in der Nacht: „Antropka-ah…“ – hörte den Sprecher.


Zusammenfassung der “Sänger” Turgenev