Komposition “Februar Azurblau”

Im Februar gibt es Tage, an denen die Luft und alles rundherum mit einem blauen Schein erfüllt ist. Blauer Himmel, blauer Schnee – alles ist in dieser erstaunlich schönen Farbe gemalt. An diesem Tag porträtierte Igor Emmanuilovich Grabar, einer der berühmtesten russischen Landschaftsmaler des 20. Jahrhunderts, sein Gemälde “Der Februar Lazur”. Seine Landschaften verblüffen durch seine Schönheit, Frische und Farbenpracht.

Aber solch eine Kombination von Farben, wie im Bild “Februar Azurblau” vielleicht, gibt es auf keiner seiner Leinwände. Der Künstler selbst erinnert sich, dass er an einem der Februartage die Birken bewunderte. Versehentlich die Tasche fallen lassend, bückte sich IE Grabar, um es aufzuheben. Er schaute von unten auf den Himmel

und war von seiner Farbe begeistert. Igor Emmanuilovich begann sofort zu arbeiten, und zwei Wochen später war das Bild fertig.

In ihrem Vordergrund ist eine schöne Birke. Sein Stamm ist leicht gekrümmt, als ob eine Birke seine Seiten für die zarte Sonne ersetzt. Ein wenig weiter von ihr ließen sich ihre Freunde nieder. Ihre Zweige leuchten in den Strahlen der Sonne mit einer hellen weißen Farbe. Der Künstler schaffte es, eine leuchtende weiße Farbe im Bild zu schaffen. Die Zweige der Birken bilden ein wunderliches Muster, durch das der azurblaue Himmel erstaunlich schön ist. In der Höhe wirkt es so tief. Vor dem Hintergrund des azurblauen Himmels scheint das letztjährige Laub, das auf den Spitzen von Birken überlebt hat, feuriges Gold zu sein.

Näher am Horizont erhellt sich der Himmel. Am Grund verschmilzt es mit dem gleichen Azurblau, nur ein wenig heller als der Himmel, mit Schnee. Gäbe es nicht den Wald, der am Horizont weithin sichtbar ist, dann würden Himmel und Erde zu einer Einheit verschmelzen, die nicht durch irgendeinen Raum getrennt wäre. Bei strahlendem Sonnenschein leuchtet auch der Schnee mit blauen Farben. Wo die Schatten von den Bäumen liegen, erscheint der Schnee dunkelblau. Ihre Schattierungen sind im Einklang mit dem Blau des Himmels, das am Horizont wie ein heller Blitz erscheint.

Und so viel im Bild des Lichts, das die Augen blendet, als ob du auf einen funkelnden Schnee schaust, der im Februarmorgen hell scheint, nicht auf dem Bild.


Komposition “Februar Azurblau”