Komposition “Frühlingsgewitter”

Bist du jemals unter den ersten Frühlingsregen gekommen? Auf dem Feld inmitten eines Gewitters sein? Düstere Donner hören und glitzernde Blitze in einem stürmischen Himmel sehen? Diese Eindrücke bleiben lange Zeit – furchterregend und aufregend zugleich, faszinierend mit dem Frühlingshüpfen, der für sich in Frage kam. Der Frühlingssturm ist überhaupt nicht wie ein Gewitter im Sommer oder im Herbst. Das ist ein ganz besonderes Phänomen.

Eines Tages, an den Maifeiertagen, gingen wir in die Natur. Hat sich in einem kleinen Häuschen niedergelassen, hat Produkte für ein Picknick ausgebreitet. Erwachsene, die sich mit Vorbereitungen beschäftigten, und meine Freunde und ich rannten los, um das Gebiet zu erkunden. Der Tag war wunderschön. Der Frühling begann sich in

seiner ganzen Pracht zu zeigen. Alle Bäume blühten, und in der Luft war ein einzigartiges Aroma. Frühlingssonne, manchmal entgegenkommende Wolken verborgen, erfreute mit seiner Wärme. Die Vögel zwitscherten und freuten sich im Frühling. Manchmal kam eine frische Brise herein und beruhigte sich. Und es schien, dass sich ringsum eine Weile mit ihm versteckte, als ob er zuhörte. Und was kommt als nächstes? Dennoch weiß die Natur: Das Frühlingswetter ist so wechselhaft!

Увлеченные игрой и разговорами, мы не заметили, как отошли довольно далеко от домика. И тут все изменилось. Набежали тучи, все вокруг потемнело. Небо из приветливо-голубого стало грозным и тяжелым. Вдали оно казалось почти черным. Мы повернули обратно и поспешили вернуться в дом. Вдруг небо разрезала молния, а с другой стороны – еще одна. И, будто прямо над нашими головами, грянул гром. Он раздался, словно внезапный выстрел, и, прокатившись по полям, нехотя затих где-то за горизонтом.

Тут же, как бы в ответ ему, откуда-то издалека донесся другой раскат. Грохочущие звуки то нарастали, то затихали, возобновлялись вновь и уходили вдаль. Казалось, что там, наверху, кто-то ведет бурный спор. О чем? Неизвестно. Но становилось как-то страшновато. На какое-то мгновение все стихло. Не слышалось ни грома, ни шума ветра. Листочки замерли на деревьях в ожидании чего-то, смолкли голоса птиц.

Ein Grashalm bewegte sich, zwitscherte ein kleiner Vogel. Das Gesicht roch nach Brise, aber nicht nach dem warmen und liebevollen Gesicht. Die Luft roch nach Frische und leichter Kälte. Und dann strömte der Regen – der erste in diesem Frühling, als hätte jemand eine riesige Wanne Wasser vom Himmel umgestürzt. Es war nirgendwo vor dem Regen zu verstecken, es war noch weit vom Haus entfernt. Das Wasser war überall, der Regen ergoss sich über eine feste Wand. Wir liefen fast wahllos und sahen nichts vor uns. Im Himmel blitzten hier und da Blitze, und Donnerschläge waren zu hören, aber weit weg. Sie wurden kleiner und schwächer. Und plötzlich hörte alles so plötzlich auf, wie es begonnen hatte.

Der Himmel klarte schnell auf, und wieder kam die Sonne heraus. Die Vögel hallten wieder und flogen von Ast zu Ast. Und jemand, der erst jetzt hier auftauchen würde, wäre sehr überrascht, wenn die endlosen Wasserströme die Straße entlanglaufen würden. Und wir, nass bis auf die Haut, wie in den Fluss gebadet direkt in Kleidung. Eltern begrüßten uns mit wütenden Gesichtern, wechselten dann aber ihre Wut auf Gnade. Sie haben uns verkleidet, uns an den Tisch gesetzt. Und dieses Mai-Gewitter blieb in der Vergangenheit. Aber ich bin mir sicher, dass die Erinnerungen an sie noch lange anhalten werden!


Komposition “Frühlingsgewitter”