Komposition zum Thema „Wind“

Wer ich bin? Ich kann nicht gesehen oder gehört werden. Ich spreche mit dir in der Sprache von raschelnden Blättern, die Wasser in Pfützen plätschern. Ich bin der Wind, ich bin frivol und leicht auf dem Vormarsch. Ich bin die Flügel der Nacht. Ich begleite sie auf der ganzen Welt. Ich reiße die Sterne für sie vom Himmel und schüttele das Licht. Ich sehe alles. Ich weiß, dass die Stadt Janus mit zwei Gesichtern ist. Tagsüber ist er bescheiden und unangenehm. Graue Farbe. Aber nachts…

Nachts ändert sich alles. Die Stadt wirft graue Töne und ihre Probleme wie einen Schleier ab. In der Dunkelheit sehen Straßenlampen mit unzähligen endlosen Blitzen und verblassenden Blicken auf dich. Nachts war die Stadt so hell wie das Tageslicht.

Helle Laternen und Girlanden

erzeugen eine einzigartige Illusion von Sonnenlicht, das von einem Regenbogen eingerahmt wird. Diese elegante Verflechtung von Licht und Schatten kann als das achte Weltwunder bezeichnet werden. Aber hier ist die Stadt zurückgelassen. Er bewegt sich weiter von mir weg und verwandelt sich bald in einen leuchtenden, mehrfarbigen Lichtpunkt. Voraus – das Meer. Es ist mein bester Freund und Begleiter.

Wenn die Nacht hereinbricht und ich es leid bin, mir die hellen und anspruchsvollen Städte anzusehen, fliege ich ans Meer. Ich ruhe mich dort aus. Sag nur niemandem, dass ich dort schlafe. Schließlich ist jeder daran gewöhnt, dass der Wind immer am Werk ist. Ich spreche gerne mit dem Meer. Wenn Sie wollen, kommen Sie abends dort an, wenn die Sonne das Wasser mit einem funkelnden, goldenen Streifen kitzelt. Ich fahre es gerne. Es ist sehr rutschig und die Wellen sehen wunderschön aus.

Ich bin sehr beleidigt durch das Meer. Du siehst, ich bin unbeständig und ändere oft mein Outfit. Ich bin eigentlich transparent, aber an einem sonnigen Tag funkele ich mit Gold. In bedeckt – Silber und blass. Dann bin ich grün, wie Bäume, dann blau wie der Morgenhimmel. Das bin ich, unbeständig und für alle notwendig, der Wind.


Komposition zum Thema „Wind“