Kompositionsbeschreibung des Bildes Kuindzhi “Nord”

Warum fällt Ihnen das Erste ein, wenn Sie vom Norden hören – es ist kalt und schneereich. Das Bild von AI Kuindzhi ist das genaue Gegenteil dieser Aussage. Der Norden in der Aufführung des Malers ist mit Leben gefüllt, reich an Optimismus und Schönheit.

Das erste, was auf das Bild “Norden” aufmerksam macht, ist der Himmel. Es übernimmt Verantwortung für den Gesamteindruck der Arbeit. In rosa und lila Tönen bemalt, füllt die himmlische Glätte den gesamten Raum der Leinwand aus. Und wo der Künstler die Landschaft akribisch malte, umhüllt ihn der Himmel wie ein Dunst. Sie können die Wolke und die Sonne nicht sehen, aber Sie können den Nebel spüren, sanft wie Flaum. Der Himmel eroberte einen Teil der Erde und ertrank... in sich selbst.

Der kahle, kaum mit Moos bedeckte Fels sah die Menschen nicht oft, sie kannte den Wind besser. Dieser Tyrann kratzte die Kiefer und beraubte sie fast ganz von einer Seite der Zweige. Ihre Freundinnen sehen gleich aus, aber sie verlieren den Mut nicht, bevor sie endlose Räume eröffnen, mit denen sie sich gerne bewundern. Im Serpentinenwindungsfluss des Tieflandes. Sie weiß, dass sie gut ist und lädt bereitwillig ein, in ihrem Glanz den Himmel zu reflektieren.

Die Natur ist immer das dankbarste Modell, das positiv für talentierte Menschen ist. Es inspiriert Dichter und Künstler mit den besten Werken ihrer Arbeit. Für mich ist es klar, dass der Künstler, der mit der Idee, zu schreiben, was er sah, ein Meisterwerk schuf.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Kompositionsbeschreibung des Bildes Kuindzhi “Nord”