Aus dem Fenster meiner Wohnung

Ich habe mich immer darüber gefreut, daß die Fenster meiner Wohnung nicht zu einer lärmenden Allee oder Straße hinausgehen, sondern zu Landgärten, hinter denen ein Wald sichtbar ist. Deshalb habe ich in meinem Zimmer kein Bild mit einem Landschaftsbild aufgehängt, obwohl ich die Landschaft wirklich liebe. Die Aussicht von meinem Fenster ist das beste Bild, das jemals sein kann. Das ist die beste, sich ständig verändernde Landschaft.

Wintergärten und Wald sind weiß, so weiß, dass bei sonnigem Wetter auf sie unmöglich, ohne Schielen zu beobachten. Wo gibt es Werbespülungen? Solch ein fantastisches blendendes Weiß kann nur von der Natur geschaffen werden. Und wenn am frühen Morgen Sonne nur aus dem Holz steigt, gießt dann die Gärten weiches rötliches Licht. Das habe

ich nirgendwo anders gesehen. Im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt, die Bäume sind seit einiger Zeit düster, wie leblos, aber Blüte Aprikose… Hier und dort unter dem Meer der eintönigen grauen zweigen weiße flauschige Inseln gebildet. Kaum ottsvetut Aprikosen, wie sie von Apple ersetzt werden, Kirsche, Pflaume, Flieder. Ihre weißen, rosa, violetten und grünen Farben sind mit roten und gelben Tulpen verdünnt. Unter all diesem Glanz der Dächer der Landhäuser ist fast nicht sichtbar. Und am Horizont, hinter den Gärten, erstreckt sich ein dunkelgrüner Waldstreifen. Im Sommer Obstbäume welken und Gärten und Waldgrün verschmolzen zu einem Ganzen. Sommer in den Gärten der Nachtigallen singen… Aber im Herbst, noch vor dem Abfallen der Blätter von den Bäumen, Wald und Obstgärten sind rot und gelb, einige Plätze noch mit grünen Adern. Dann verdunkeln sie sich, verdunkeln sich, werden braun und dann irgendwie unmerklich – schwarz.

Auf der rechten Seite, am Rande des Waldes, befindet sich die St. Sergius Kirche, die erst vor einem Jahr erbaut wurde. Aber der schneeweiße stattliche Tempel ist schon ein fester Bestandteil meiner eigenen Landschaft, mein eigenes “Bild” – der Blick aus dem Fenster. Am Nachmittag glitzern goldene Kuppeln in der Sonne und unterstreichen das Weiß der Wände

dieses atemberaubend schönen Gebäudes. Nachts wird die Kirche von innen und außen mit Scheinwerfern beleuchtet, wodurch es wie aus der Ferne zu einem fantastischen Hochhaus mit Fenstern aus vielfarbigem Glas zu kommen scheint. Wenn Sie näher kommen, scheinen sich diese bunten Gläser zu biblischen Themen zu formen.

Das ist die Ansicht aus meinem Fenster. Habitual, aber immer noch der schönste und einheimischste. Ich bereue manchmal, dass ich nicht zeichnen kann. Ich malt Gärten und Wald, St. Sergius Church, und einen riesigen blauen Himmel über ihnen, und eine helle Sonne. Aber ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass ich ein so schönes Bild hätte, das ich jeden Tag aus dem Fenster meines Zimmers sehe.


Aus dem Fenster meiner Wohnung