Komposition auf dem Gemälde von Gerasimov “Noon, Warm Rain”

Alexander Mikhailovich Gerasimov ist der talentierteste russische Künstler. Seine Rolle in der russischen Kunst ist sehr groß. Alexander Mikhailovich hat während seines ganzen Lebens mit besonderer Liebe die Natur während des Regens oder nach dem Regen dargestellt.

Das Gemälde “Mittag, warmer Regen” ist erstaunlich und wunderschön. Der Betrachter hat den Eindruck, dass er vor einem offenen Fenster steht. Auf der Fensterbank steht ein Fliederstrauß in einer Glasvase. Diese Blumen können nicht ignoriert werden. Sie sind so schön, frisch und überraschend echt. Es scheint, dass Sie sie anfassen können. Auch wäre es wünschenswert, ihr Aroma zu spüren – frisch, sanft und sehr angenehm. Dunkle Blütenstiele sind in klarem Wasser sichtbar. Der Künstler gab alle Details, sogar die unbedeutendsten.

Wenn Sie aus dem Fenster schauen, können Sie den Himmel sehen, der von dunklen, bleigrauen Wolken verdeckt wurde. Nur einen heftigen Regen überstanden, selbst auf dem Glas kann man noch die Tropfen sehen. Auf dem Boden sind Pfützen sichtbar. Auf den Ästen der Bäume waren große Regentropfen. Am Horizont ist ein klarer Himmel zu sehen. Bald aber werden die Wolken geschlossen sein.

Regen schafft immer eine besondere Stimmung in Menschen – traurig, lyrisch oder umgekehrt, fröhlich und fröhlich. Gewöhnlich bringen traurige Gedanken Herbstregen. Sommer – oder Frühlingsregen, im Gegenteil, gefällt.

Das Bild zeigt die Frühjahrssaison. Das beweisen verschiedene Details: ein Flieder, eine helle Sonne, eine stürmische Blüte auf der Straße. Möge der Regen nicht froh sein. Er erneuert und erfrischt die Welt um ihn herum. Es ist so warm draußen, dass der Regen nur positive Emotionen bringt. Bald werden die Wolken verschwinden. Und Sie können die Schönheit, Helligkeit und Frische der Natur genießen.

Das Bild lässt uns alles auf der Welt vergessen, darüber nachdenken, wie schön das Leben ist,... wie angenehm der Frühlingsregen ist, wie viele angenehme Gefühle beim Blick aus dem Fenster auftauchen. Der Künstler singt die Schönheit des Alltags. All die häufigsten können großartig und schön sein. Das Bild schafft eine helle Stimmung, trotz der Fülle von Grau – und Brauntönen. Der Sturm ist vorüber, die Wolken sind im Begriff zu gehen, der Himmel wird klar und sauber. Der Frühlingstag ist köstlich, die Welt wirkt frisch und jung.

Sehr interessant ist das Fenster, das im Bild dargestellt ist. Es ist ziemlich alt, an manchen Stellen blättert die Farbe ab, die Flecken sind verrostet. Tüll ist alt und grau. Es scheint, dass das Haus selbst alt ist. Vielleicht befindet er sich in einem abgelegenen Dorf. Und vielleicht ist es ein Landhaus, wo die Leute nur in einer warmen Jahreszeit kommen. Die transparente Glasvase ist einfach und unkompliziert. Sie kann kein luxuriöses Interieur schmücken. Aber es sieht immer noch nicht schlimmer aus als teure und raffinierte Vasen. Diese Vase hat ihre ganz eigene Stimmung. Und sie sieht mit dem Flieder so wunderbar aus.

Der Garten, der vom Fenster aus sichtbar ist, wirkt trotz des alten Holzzauns gepflegt. Die Betten sind ausgegraben, die Büsche und Bäume sind sauber und frisch. Der Weidenzweig hängt über dem Fenster und schafft eine besondere Atmosphäre.

Wenn Sie in die Ferne schauen, können Sie einen kleinen See sehen. Weiter weg ist der Wald und die Berge. Die Umrisse sind unklar, also können wir nur raten, was da ist.

Der allgemeine Eindruck des Bildes ist für uns die vertrauteste Umgebung. Sie lässt Sie aber nachdenken, passt sich einem speziellen Lyrikstil an. Der Frühlingstag, an dem es geregnet hat, verkörpert die Reinheit, die Frische der Natur und das Leben im Allgemeinen.


Komposition auf dem Gemälde von Gerasimov “Noon, Warm Rain”