Komposition auf dem Gemälde von Rylov „Blumenwiese“

Arkady Rylov ist ein anerkannter Meister in der Darstellung russischer Landschaften, von denen ich Atem holte. Von all seinen Arbeiten hat mir vor allem das Gemälde „Blumenwiese“ gefallen. Dieses Bild ist eine echte Hymne an die Fliege, an die Weiten Russlands und die wahre Schönheit der Natur.

Dieses Bild zeigt eine grüne Wiese, die mit vielen weißen Blüten übersät ist. Sie wachsen buchstäblich überall und sehen aus wie der erste Schnee, der plötzlich in einem sonnigen, warmen Sommer herausfiel. Wenn ich dieses Bild betrachte, möchte ich so viel aus der stickigen Stadt herauskommen und auf diese Wiese hinauslaufen, das Gras entlang laufen, dann hineinfallen und lange auf diesem grünen Teppich liegen. Zumal ich einen klaren blauen Himmel über mir habe, entlang

dem sich die weißen Wolken langsam bewegen, jenseits derer es so interessant zu beobachten ist.

Zwei weitere Gruppen von Bäumen sind auf diesem Bild dargestellt: eine ist etwas kleiner, und die andere ist so etwas wie ein kleines Gerüst. Bäume in diesen Gruppen wachsen neben Kumpels close-nah, wenn es der Gesellschaft Freundinnen ist, die für einen Spaziergang ging und reden über alles. Man sieht, dass sie lange zusammengewachsen sind, so dass sich ihre Zweige an einigen Stellen miteinander verflechten und eine lebendige Kuppel bilden.

Hinter diesen Baumgruppen breitete sich das Feld aus, und dann ist der ganze Wald majestätisch und wunderschön. Es ist also schön, im Herbst herumzuwandern, Pilze zu pflücken und im Sommer ein freundliches Picknick im Schatten zu machen.

Und all diese natürliche Pracht ist mit hellem Sonnenlicht überflutet, aus dem die Farben heller und gesättigter erscheinen. Dieses Bild erinnert mich daran, wie schön die russische Natur ist, wie reich und majestätisch sie ist. Mit Blick auf diesem Bild mag ich die Natur schützen, kümmern uns um sie, um solche Schönheit in Russland geblieben ist noch eine lange, lange Zeit, und erfreuen mich nicht nur, sondern auch meine zukünftigen Kinder und Enkelkinder.


Komposition auf dem Gemälde von Rylov „Blumenwiese“