Komposition auf Kuindzhis Gemälde “Mondnacht am Dnjepr”

Malerei Arkhip Kuindzhi “Mondnacht auf dem Dnjepr” wurde 1880 geschrieben und fand sofort eine große Resonanz von einem breiten Publikum. Dieses Bild war sehr klein, auf eine merkwürdige Weise, zog alle Aufmerksamkeit auf sich, wer es ansah.

Das Gemälde zeigt eine Nacht, die die ganze Nachbarschaft in Dunkelheit taucht. Und der Mond, der hinter den Wolken hervorschaute, beleuchtet nur den Dnepr, der unter seinen Strahlen wie ein buntes grünes Band aussieht und durch das ganze Bild zieht. Das Wasser scheint aus dem Nichts aufzutauchen und fließt weit, weit weg und verschmilzt am Horizont mit einem dunklen Nachthimmel. Die Glätte des Flusses aus dem Licht des Mondes sieht sehr seltsam aus, mystisch und völlig unwirklich, und jeder, der dieses Grün betrachtet, strahlt etwas Ausstrahlung, Wasser aus, umarmt Gedanken über die Ewigkeit des Seins.

Aber nachdem er den Dnjepr vollständig erleuchtet hatte, öffnete der Mond nur noch leicht den Schleier, mit einer dichten Dunkelheit, die den Rest der Welt umgab. Es... erlaubt uns, kleine, unter dem Gewicht des Laubs gebogene Rakits zu sehen, die sich bis zum Wasser ausdehnen. Der Mond erlaubt es uns, die kleinen, schneeweißen Häuser zu bewundern, die in den Schlaf gefallen sind. Man kann auch kleine gewundene Pfade unterscheiden, die sich hier und da ausdehnen und die im Mondlicht wie ein winziges silbernes Spinnennetz werden.

Mit der Zeit wurde das Bild dunkler und dunkler, es war nicht mehr so ​​eindeutig möglich, die vielen verschiedenen Details in dieser Landschaft zu unterscheiden. Aber immer noch, jedes Mal, wenn Sie in dieses Bild hineinschauen, wird die Seele still und ruhig, als ob Sie für ein paar Sekunden einfach in diese bezaubernde magische Welt versetzt wurden, die aus dem Pinsel eines talentierten Künstlers hervorgegangen ist. Und am wichtigsten ist, wenn Sie sich diese Landschaft angeschaut haben, beginnen Sie mehr und mehr Ihr Land zu lieben, das in der Lage ist, eine so majestätische Schönheit der Natur zu schaffen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Komposition auf Kuindzhis Gemälde “Mondnacht am Dnjepr”