Rede als Kommunikationsmittel

Kommunikation ist die Kommunikation zwischen Menschen, die das Niveau ihrer Information in jedem Bereich widerspiegelt, das als Mittel der Informationsübertragung dient und insgesamt ein notwendiges “Attribut” im Leben jedes Menschen ist.

Da ist zum Beispiel die Sprache der Tauben und Dummen, und das ist auch ein Kommunikationsmittel, da es Informationen überträgt und es durchaus emotional machen kann. Sogar die Stille selbst kann ein Kommunikationsmittel sein, das Informationen über die emotionale Wärme oder die Länge einer Pause vermittelt.

Aber das beste Kommunikationsmittel, also die Übertragung von Informationen, ist die menschliche Sprache.

Der Begriff “Sprache” hat nicht nur eine, sondern drei Bedeutungen. Die erste ist Sprache als ein Prozess des Sprechens; das zweite ist Sprache als ein Produkt des Sprechens, das heißt, des Textes (ob schriftlich oder mündlich); und der dritte ist Sprache als ein rednerisches Genre.

Im ersten Fall bezieht er sich auf Redeflußigkeit Mechanismus, das heißt. E. Wie die Menschen intellektuell entwickelt, wie schnell es die richtigen Worte, um die Reinheit seiner Rede, das Fehlen von Defekten Aussprache finden. Am häufigsten bedeutet dieser Begriff Alltagssprache, die jeder besitzt, ob gut oder schlecht. Das Hauptziel dieser Art von Sprache ist das Ziel, Informationen für den Hörer zu vermitteln, und es muss nicht unbedingt spezielle rhetorische Fähigkeiten hat, wie in der dritten Definition der Sprache, wo es in den Rang der Kunst erhoben. In diesem Fall ist Sprache nicht nur ein Kommunikationsmittel, obwohl sie auch Informationen in sich trägt. Dies ist eine schöne, gelieferte Rede, die einen Zweck, Ziele und Themen hat. Es ist für einen bestimmten Zuhörer konzipiert. Und wenn es als ein Prozess betrachtet wird, ist es subtiler und psychologisch berechnet. Vor Publikum spricht, große Lautsprecher sind im Gedächtnis der Nachwelt als Beweis für Kultur und ein hohes Maß an Entwicklung der Menschen geblieben, die sie aussprechen. Aber noch einmal sollte betont werden, dass diese Reden auf die menschliche Psychologie, Schönheit und Sprachstärke ausgelegt sind.

Die zweite Bedeutung der Sprache, dh die Sprache als Ergebnis des Prozesses, wird auf die Wahl und Verwendung der Mittel der Sprache gelenkt: phonetisch, lexikalisch. Der... Text trägt Information an sich, ist aber kein Kommunikationsmittel im vollen Sinn des Wortes.

Für uns ist Sprache als Prozess wichtiger, welche Sprachwerkzeuge werden in der Umgangssprache verwendet, um sie informativer und gleichzeitig emotionaler zu gestalten. Zu solchen Mitteln ist es möglich, alle Arten von Volkssprachen, Sprichwörtern und Sprüchen zu tragen, die einerseits das Niveau der normativen Rede reduzieren, andererseits – es bereichern. Die Rede des Sprechers sollte einfach und einfallsreich sein, damit der Zuhörer kein Missverständnis hat. In der Umgangssprache wird häufig ein Sprachgerät verwendet, beispielsweise ein Wiederholungsgespräch. In der Regel zeigt es ein unzureichendes Sprachniveau für Gesprächspartner.

Diejenigen, die an der Kommunikation teilnehmen, haben eine eigene Rolle, mit der bestimmte Rechte und Pflichten der Kommunikanten, Möglichkeiten und Grenzen kommunikativen Verhaltens verbunden sind.

Es werden die wichtigsten kommunikativen Rollen unterschieden, wie die Rolle des Empfängers, des Empfängers und des Beobachters.

Der Adressat ist der Sprecher, der schreibende Produzent des Textes, der seine Sprechaktivität auf den Adressaten richtet und ihn so als Sprachobjekt beeinflusst. Gleichzeitig kann dieses Zielobjekt als das zweite Subjekt des Sprechaktes betrachtet werden, der Gesprächspartner in der Kommunikation. Gerade solche Beziehungen zwischen Adressaten und Adressaten manifestieren sich im Dialog mit der inhärenten Veränderung kommunikativer Rollen. Jeder Teilnehmer des Gesprächs kann die Rolle des Empfängers im Dialog übernehmen, die Rolle des Empfängers und die sich entfaltende symbolische Kommunikation spiegelt die Positionen, Eigenschaften und Sprechaktivität beider wider. Solche Beziehungen können sich sowohl in der schriftlichen Kommunikation als auch in der monologischen Konstruktion der Sprache manifestieren, obwohl sie in diesen Fällen indirekt ausgedrückt werden.

Das wesentliche Wesen der Kommunikation ist die Übertragung von Informationen. Und Sie können Informationen auf völlig unterschiedliche Weise übermitteln. Die Hauptsache ist, dass die Gesprächspartner einander verstehen. Informationen können durch nonverbale Kommunikationsmittel übertragen werden – durch Gestik, Kopfnicken, Mimik usw.

Für Stylisten kann umgangssprachliches Sprechen aus der Sicht der Forschung interessant sein, da sich die Live-Sprache ständig ändert und es sehr wichtig ist, diese Veränderungen zu verfolgen. Es gibt normative oder literarische Rede. Sie kommt eher mit dem Oratorium in Kontakt, wie ein anschauliches Beispiel dafür sein kann.


Rede als Kommunikationsmittel