Meine kleine Schwester macht Hausaufgaben

Meine jüngere Schwester ist in der zweiten Klasse. Sie ist fleißige und fleißige Studentin und sehr ernstes und unabhängiges Mädchen. Wenn sie wütend ist, sieht sie mich streng an und die Intonation ihrer Mutter erscheint in ihrer Stimme. Es ist so lustig!

Ich musste oft zusehen, wie Ira Hausaufgaben machte. Hier legte sie Bücher und Notizbücher auf den Tisch, sortierte sie eine Weile und fragte sich, wo sie anfangen sollten. Ihre Augen sind verengt, ihre Lippen sind fest zusammengepresst – sie wurde viele Stunden gefragt. Schließlich wird die Wahl getroffen, das Lehrbuch auf den Ständer gestellt und das Notizbuch an der richtigen Stelle geöffnet.

Irins fehlender Blick zeigt nach oben, seine Finger drehen langsam den Griff – denkt Irina. Ihr Gesicht ist

konzentriert, ihre Augen sind in schmalen Schlitzen verengt. Ihre Wangen sind vor Aufregung mit roten Flecken bedeckt, was bedeutet, dass etwas nicht aus ihr herauskommt. Aber Ira ist stur, sie wird sich bis zum Kern der Sache graben und nachsehen, wo sie einen Fehler gemacht hat. Hurra! Ira schüttelt den Kopf, putzt die ungehorsamen Strähnen schwarzen Haars, ihre Augen blitzen vor Freude, und die Feder läuft fröhlich an den Zeilen des Notizbuchs entlang.

Es bleibt eine sehr einfache Aufgabe, die Geschichte zu lesen. Ira blättert das Buch durch und betrachtet die Bilder mit Begeisterung. Sie hat sie schon gesehen, aber dieser Prozess bereitet ihr große Freude. Schließlich wird das Lehrbuch an der richtigen Stelle enthüllt, aber Ira sitzt nicht still. Sie rennt in die Küche, um Kekse zu essen und Wasser zu trinken. Zurückkehrend wird die kleine Schwester nicht zum Lesen, sondern zum Zeichnen akzeptiert. Sie ist schon müde, und ihre Hand fährt gedankenlos über das Laken und zeigt Blumen, Puppen in eleganten Kleidern und verschiedene Kritzeleien.

Sie müssen jedoch Ihren Unterricht schnell beenden. Je früher, desto besser. Und Irina kehrt zum Lesen zurück.

Hurra! Alle Lektionen sind fertig! Sorgfältig zusammengestellte Notizbücher und Lehrbücher sammeln wir ein Portfolio für morgen. Der Student ist frei – Sie können spazieren gehen!


Meine kleine Schwester macht Hausaufgaben