Mein Lieblingsfach ist Sportunterricht

Leibeserziehung ist mein Lieblingsfach in der Schule. Das heißt nicht, dass ich nicht gerne lerne – in Mathematik, Geschichte und anderen Fächern mache ich es gut. Aber ich mag es wirklich, mich zu bewegen: renne, springe, klettere auf das Seil und die schwedische Mauer.

Körperkultur ist eine Körperkultur. Es zielt darauf ab, die menschliche Gesundheit zu stärken und ihre körperlichen Fähigkeiten zu entwickeln, was sehr wichtig ist. Der Bewegungsmangel kann die Gesundheit von Schulkindern stark beeinträchtigen: Ihre Körperhaltung verschlechtert sich, die Sehkraft verschlechtert sich, sie werden körperlich schwach. Im Sport erhalten wir die Möglichkeit zu verbessern: Wir laufen, spielen Ball, springen in der Länge. Wenn die Natur warm ist, findet im Innenhof Sportunterricht an der frischen Luft statt.

Zu Hause mache ich jeden Morgen Übungen. Mein Vater mag Yoga, sagt aber, dass viele Übungen von denen, die er tut, ich wegen des Alters nicht durchführen kann. Außerdem ist mein Skelett noch nicht vollständig ausgebildet. Aber mein Vater holt mich eine Reihe von Übungen, um die Flexibilität und Muskelkraft zu entwickeln, die ich jeden Tag mache.

Ich möchte stark, schön und gesund werden und ich weiß, dass Sportunterricht mir dabei helfen wird.


Mein Lieblingsfach ist Sportunterricht