Biografie von Ansel Adams

Ansel Adams – US-amerikanischer Fotograf, wurde in San Francisco geboren. Ich habe in den Clubs „Sierra“ und „Yosemite Valley“ fotografiert. Der Name des Fotografen ist hauptsächlich mit diesen Clubs verbunden.

1930 wurde die Faszination für die Fotografie in der Biographie von Ansel Adams professionell. Im selben Jahr veröffentlichte er das erste seiner zahlreichen Bücher mit Werken – „Taos Pueblo“.

Gemeinsam mit Edward Weston und anderen gründete Adams die f / 64-Gruppe, um die Kunst der Fotografie ästhetischer und malerischer zu machen. Er spezialisierte sich vor allem auf ungewöhnliche Landschaften – in den Landschaften der südwestlichen Regionen. Ansel versuchte, die Notwendigkeit zu betonen, die Umwelt zu schützen. Neben den Aussichten der amerikanischen Wüsten versuchte er, kleinere, ausdrucksvollere, tiefere Details zu unterscheiden – wie Bäume, Felsen, Maulwurfshain, Gras.

In der Biografie von Adams Ansel wurden viele technische Nachschlagewerke verfasst, darunter die Klassikerreihe „Basic Photo-Books“. Darüber hinaus half er, das Department of Photographic Art im New Yorker Museum of Modern Art sowie das San Francisco Museum zu gründen.

Sein Buch „Born Free and Equal“ war ein Versuch, dem japanischen Volk während des Zweiten Weltkriegs seine Freiheit in Amerika zu nehmen. Im Jahr 1946 gründete Adams die erste Abteilung für Fotografie an der California School of Art. Er veröffentlichte auch die erste große Serie von Reproduktionen von Werken – nicht nur seine eigenen, sondern auch andere Fotografen. Fotos von Adams wurden dank vieler Bücher, Poster und Kalender bekannt.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Biografie von Ansel Adams