Komposition auf dem Gemälde von Yuon “Winter Rostov der Große”

Die Landschaft “Winter. Rostov der Große” wurde 1906 geschrieben. Das Gemälde ist mit Öl gemalt und zeigt die Lieblingsstadt von Yona Rostov am Don. Auf den ersten Blick stößt das Vordach in die Augen des Rostower Kremls, so genannt vom Künstler selbst. Hier, nicht nur die üblichen goldenen Kuppeln, aber nicht sehr häufig blau. Das höchste aller Gebäude ist der Turm im Hintergrund. Vielleicht wurde es von einem ausländischen Architekten entworfen. Hier gibt es keine Gebäude und Gebäude: sowohl einfache einstöckige Gebäude als auch höhere Gebäude.

Es gibt viele Leute auf dem Bild, die sich alle an einen Ort halten. Es scheint, dass eine Art von Kirchenfeiertag, deshalb gehen die Bewohner zum Tempel, zum Service. Jemand ist noch nicht angekommen, aber jemand kehrt schon langsam nach Hause zurück. Wenn Sie genau hinschauen, können Sie sehen, dass die Bewohner alle aus unterschiedlichen Lebensbereichen stammen. Hier sind die reich bemalten Schlitten, die von zwei Pferden gespannt werden, aber der Nör, der... dahinter etwas Ähnliches zieht wie der alte unprätentiöse Schlitten. Viele Leute gehen. Alle verschiedenen Klassen, aber alle haben ein Ziel und gehen zum Gottesdienst. Es sind diese Feiertage, die alle Einwohner der Nachbarschaft vereinen.

Von so einer Menschenmenge ist der Schnee schon schmutzig. Entlang der Straße stehen nackte Bäume. Es wird Sommer geben, und sie werden das Auge mit frischen Kräutern erfreuen. Und jetzt ist es eine winterlich stumpfe Landschaft, Farben fügen sich zu Gebäuden und hellen Kuppeln. Im grauen Himmel gibt es eine Vogelschar, die wie Menschen auch nach einem Ort strebt, dem Mittelpunkt der Ereignisse. Es gibt kein Ende und kein Ende der lebhaften Menschenmenge.

Jeder Bewohner muss an diesem Tag die Kirche besuchen. Hier sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder unterwegs, die Schneebälle spielen. Das Bild ist eine Menge kleiner Dinge, so dass man es lange betrachten und etwas Neues entdecken kann. Die Hauptidee, die der Künstler vermitteln wollte, ist die Einheit des russischen Volkes.


Komposition auf dem Gemälde von Yuon “Winter Rostov der Große”