Puschkin der große russische Dichter

Warum ist der große russische Dichter des neunzehnten Jahrhunderts als Puschkin?

Jeder Schüler erinnert sich auswendig an die Gedichte von Puschkin. Sein großes Talent traf nicht nur Zeitgenossen, sondern auch Nachkommen. Fast alle Werke des Dichters wurden von Schriftstellern, Historikern und Kritikern eingehend studiert. Themen, die in den Büchern behandelt werden, sind dem Leser bis heute nahe. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass im Wortschatz von Alexander Sergejewitsch etwa 21 Tausend einzigartige Wörter vorlagen, während ihre Gesamtzahl etwa dreihunderttausend betrug. Sein literarisches Genie äußerte sich nicht nur in der Verfeinerung der Phrasen, sondern auch in der Eigentümlichkeit der Versifikation, die der Zuhörer leicht wahrnahm.

Viele

glauben, dass der große russische Dichter des neunzehnten Jahrhunderts A. S. Puschkin ist. Seine bevorzugten Reimschemata sind Jambic und Dactyl. Das Ende der poetischen Linien in der Dichtung ist durch eine männliche und weibliche Klausel gekennzeichnet. Viele Forscher haben eine breite Palette von Möglichkeiten des Dichters bemerkt, die bei der Erstellung von Texten durch verschiedene Methoden variieren können. Er besaß leicht einen benachbarten, Kreuz – und Gürtelreim.

Lyrik Puschkin durchdrungen von hohen Gefühlen und Emotionen des Autors. Jedes Gedicht offenbart das persönliche Leben des Dichters, begleitet von Leiden, Aufregung, Liebe und Leidenschaft. Seine Frau, Natalia Gontscharowa, war für Alexander Sergejewitsch eine Muse und Inspiration. Seine Erfahrungen spiegelten sich vollständig in der Dichtung wider.

Die politischen Aspekte des 19. Jahrhunderts wurden vom Schriftsteller voll reflektiert. Seine Freiheit der Liebe und Aufrichtigkeit kommt in vielen Werken zum Ausdruck. Fieberhafte Gefühle gegenüber der russischen Realität lassen den Leser nicht gleichgültig. Nachdem Sie die Geschichte berührt haben, werden Sie die Epoche mit den Augen des Autors erkennen.

Krankenschwester Alexander Sergejewitsch hat einen großen Mann dazu inspiriert, einen ganzen Block von Märchen zu erschaffen.

Ihre Farbigkeit, Melodie, Lebendigkeit beeinflussen die Herzen junger Leser seit ihrer Kindheit. Volkskunst in den Händen des Meisters spielte mit neuen Farben und bekam einen wertvollen Schnitt. Die positiven Helden der Märchenwerke sind freundlich, edel, sympathisch im Gegensatz zu negativen Charakteren. Märchen von Alexander Puschkin lehren das Gute, Lügen von der Wahrheit zu unterscheiden, um ehrlich zu sein, sympathisch, gerecht und mutig. Sie werden einfach von Kindern verehrt, und viele Erwachsene lesen wieder kognitive und faszinierende Geschichten. Große Popularität genießen Animationsfilme, deren Drehbuch den Märchen des großen russischen Dichters entnommen ist.

AS Puschkin leistete einen großen Beitrag zur russischen Literatur für sein kurzes, aber wahnsinnig ereignisreiches Leben. Seine Gedichte dienen noch vielen zeitgenössischen Dichtern und Schriftstellern als Vorbild. Gedichte des großen Dichters berühren die russische Seele, erregen sie und hinterlassen in den Köpfen der Zeitgenossen eine Spur für das Leben.


Puschkin der große russische Dichter